Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Mai 2016

Kultur: Ein Fest zum 35. Geburtstag der Städtischen Galerie

Friedrich Kallmorgens Gemälde "Sommer" von 1896. Foto: pr

Friedrich Kallmorgens Gemälde "Sommer" von 1896. Foto: pr

 

Freier Eintritt / Führungen

Seit 35 Jahren zählt die Städtische Galerie Karlsruhe zu den bekanntesten Kunstmuseen im deutschen Südwesten. Am 8. Mai 1981 im Prinz-Max-Palais eröffnet, hat sich das Museum längst als viel besuchter Anziehungspunkt älterer und zeitgenössischer Kunst etabliert.

1997 folgte der Umzug in den Lichthof 10 des Hallenbaus an der Lorenzstraße und damit eine enorme Vergrößerung der Galerie, die seither Teil eines der beeindruckendsten Museumskomplexe Deutschlands ist. Zum Geburtstag am Sonntag, 8. Mai, wird von 11 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt gefeiert. Um 12, 14 und 15 Uhr gibt es Führungen durch die große Sonderausstellung „Friedrich Kallmorgen. Malerei zwischen Realismus und Impressionismus“, für Kinder ab sechs Jahren beginnt um 15 Uhr ein spannender Workshop. Auch die Ausstellungen „20 Jahre Förderkreis.

Aktuelle Schenkungen an die Städtische Galerie Karlsruhe“ anlässlich des 20. Geburtstages des Förderkreises und „umgehängt 2016. Idole und Legenden“ können an diesem Tag kostenfrei besucht werden. Um 11.30 und 16.30 Uhr liest die Autorin Martina Bilke aus ihrem kürzlich erschienenen Karlsruhe-Buch „Orlandos Fächer – Roman einer Stadt“. Sie schildert darin die fantastischen Erlebnisse ihres Helden und begibt sich mit ihm auf Zeitreise durch die Geschichte. Und noch ein besonderes Angebot erwartet Besucherinnen und Besucher: Die Galerie verschenkt schöne Kunstkataloge und Postkarten - solange der Vorrat reicht. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe