Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Januar 2016

Kultur: Schulkunstausstellung

Die Vielfalt des fächerübergreifenden Zeichnens ist das Thema der regionalen Schulkunstausstellung, die noch bis kommenden Sonntag, 10. Januar, im Regierungspräsidium am Rondellplatz von 11 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen ist.

Die Arbeiten kommen von mehr als 60 Schulen aus  dem Schulamtsbezirk Karlsruhe. Zugrunde liegt das seit über 20 Jahren laufende Förderprogramm Schulkunst, das Kunsterziehenden Ideen und Hinweise für die tägliche Arbeit liefert. Und die finden in der Schau reichlich Niederschlag.

Da finden sich Monster in der Kiste von Sechstklässlern, Jugendliche einer zwölften Gymnasialklasse integrierten bei ihrer Collage Modefotos in gezeichnete Laufstege, Drittklässler empfanden Wasserbewegungen nach und  in einer dreidimensionalen „Fashion-Show“ entstanden fächerübergreifend abstrakte, bekleidete und beschriftete Puppen. Eindrucksvolle Porträts, etwa von einem wie ein Rapper wirkenden jungen Mann, kommen aus einer zehnten Klasse und von PH-Studierenden. Hände und Füße  in allen Details erforschten weitere Gymnasiasten. Andere Zwölftklässler  schufen in fein schraffierten Beistiftarbeiten  Begegnungen von Menschen und Tieren in fantasievoll komponierten  Stadtlandschaften.  -cal- 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe