Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. Juli 2016

Knielingen 2.0: Autofreies neues Quartier

LOSWOHNEN: Infotermin mit Obert (r.) und Kuklinski. Foto: Knopf

LOSWOHNEN: Infotermin mit Obert (r.) und Kuklinski. Foto: Knopf

 

144 weitere Wohneinheiten

In Knielingen errichtet die städtische Wohnungsbaugesellschaft Volkswohnung (VoWo) ein autofreies Quartier mit 144 Wohneinheiten. Die Fertigstellung der Wohnimmobilien auf einem der letzten Felder des Neubaugebiets Knielingen 2.0. erfolgt in Etappen ab dem vierten Quartal 2017.

Bürgermeister Michael Obert und VoWo-Geschäftsführer Reiner Kuklinski informierten kürzlich bei einer Veranstaltung über das Projekt mit dem Titel „loswohnen“: „Das neue Quartier in Knielingen hat sich hervorragend entwickelt. Dies ist das letzte größere, zusammenhängende Baufeld auf diesem Areal. Wenn alles fertig ist, werden hier 1.500 Menschen leben. Das ist ein ordentliches Pfund, das in relativ kurzer Zeit realisiert wurde“, so Obert bei dem Info-Termin. Insgesamt entstehen auf dem Baufeld Eigentumswohnungen und Häuser zwischen 41 und 187 Quadratmetern. Das Interesse ist enorm. Bereits 90 Personen haben Kaufobjekte reserviert. Obert: „Das ist modernes Wohnen im ältesten Karlsruher Stadtteil: qualitativ hochwertig in direkter Siedlungsstruktur. Bezahlbares Wohnen heißt heute auch Eigentum“.

Es stehen 16 Einzimmer-, 17 Zweizimmer-, 11 Dreizimmer-, 72 Vierzimmer-, 19 Fünfzimmer- und 9 Sechs-Zimmer-Wohnungen respektive Häuser zur Verfügung. Bauträger ist die Konversionsgesellschaft Karlsruhe (KGK). Realisiert wird der Entwurf des Frankfurter Architekturbüros schneider + schumacher auf 2,4 Hektar Fläche. Parkett, bodengleiche Duschen, elektrische Jalousien und große Fenster gehören zur Ausstattung. Pro Einheit ist ein Tiefgaragenparkplatz vorgesehen. „Diese ressourcen- und flächenschonende Bauweise ist etwas Besonderes. Das Projekt bietet eine große Vielfalt und Flexibilität. Hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei - ob Singles, Paare oder Familien“, so Kuklinski. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe