Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. August 2016

Innovationspreis der TRK: NEO-Nominierte sind ausgewählt

Gamification-Konzepte im Fokus

Die Nominierten des NEO2016 stehen fest. Motto des TRK-Preises: „Gamification - die Zukunft des Lernens“. Die Vorauswahl der Jury umfasste zehn Projekte. Sie ließ nun vier ins Finale einziehen und bestimmte den Preisträger. Der wird am 29. September (Tollhaus) verkündet, angebunden an Gamification-Kongress bizplay.

Mit dabei: Prof. Kay Berkling (Duale Hochschule BW) hat mit Nadine Pflaumer und der Firma Inline Internet die Lernsoftware „Phontasia“ entwickelt. Die iPad-Anwendung nutzt den Spieltrieb, gibt Buchstabenreihen zur Wortbildung vor, hat einen unbegrenzten Wortschatz und verschafft individualisiert die Fähigkeit, schriftlich wie phonetisch umfassend Deutsch zu lernen.

„Mathopia“ setzt als E-Learning-Plattform auch auf spielerische Elemente. Vor allem Studenten, die hart um Mathe-Scheine kämpfen müssen, ermöglicht die im Testmodus kostenlose, später günstige Anwendung Begreifen in so „kleinen Schritten, dass selbst mathematisch weniger Begabte mühelos folgen können“, so Unternehmensgründer Dr. Patrick Breuning.

Dem Lernen in Unternehmen widmet sich „Quizzer“ um Geschäftsführer Christian Kiefer. Leicht Zielgruppen anzupassen, erproben Großbetriebe bereits das Modul. Sie erstellen die Inhalte als Kunden selbst - über Fragenkataloge. Diese können die Beschäftigten dann als grafisch und dramaturgisch hochwertiges Quiz erlernen und so auch gegeneinander antreten.

Zappelphilipp, ADHS – der Bewegungsdrang ist einzubinden. Das versucht „Hopscotch“ (Himmel und Hölle), verantwortet von Dr. Martina Lucht (Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie). Zurzeit arbeitet sie an einer Version mit, über die Flüchtlingskinder Deutsch lernen sollen. Dazu erspringen sie die Lösung über die richtigen Punkte der Sensormatte.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe