Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. August 2016

Klimahäuser: Wer wird Nummer 100?

BEREITS KLIMAHAUS: Dieses Passivhaus in Rüppurr ist eines von rund 50 und trägt schon die Auszeichnung. Foto: hrp-Architekten

BEREITS KLIMAHAUS: Dieses Passivhaus in Rüppurr ist eines von rund 50 und trägt schon die Auszeichnung. Foto: hrp-Architekten

 

Stadt will Anzahl klimafreundlicher Häuser verdoppeln

Gibt es in Karlsruhe bald 100 zertifizierte Klimahäuser, die mittels eines speziellen Hausnummernschildes ihre Vorbildlichkeit in Sachen Klimaschutz dokumentieren? Die Zahl von bislang rund 50 Gebäuden soll sich verdoppeln.

In Zeiten der Energiewende und des Klimawandels sei es „ein Zeichen weiser Voraussicht" besonders energiesparend zu bauen, meinen das städtische Amt Umwelt- und Arbeitsschutz (UA) sowie die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK). Dies stelle die Kampagne „Karlsruher Klimahäuser" anhand anschaulicher Sanierungs- und Neubauvorhaben im Stadtgebiet immer wieder unter Beweis.

Engagierte Hausbesitzer müssen bestimmte Mindestkriterien erfüllen. Dann können ihre Gebäude mit dem Gütesiegel „Klimahaus Baden-Württemberg" ausgezeichnet werden. In einer Sonderaktion suchen UA und KEK bis 31. Oktober die nächsten 50 Häuser. Dem 100. Karlsruher Klimahaus winkt ein Gutschein für energiesparende Projekte. Weitere Informationen sowie das Antragsformular gibt es unter www.karlsruhe.de/klimahaus. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe