Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. August 2016

Tourismus: Durch die Stadt scroosen

SCROOSER: Erfinder Thiele (rechts) mit Bürgermeisterin Luczak-Schwarz bei der Präsentation. Foto: Fränkle

SCROOSER: Erfinder Thiele (rechts) mit Bürgermeisterin Luczak-Schwarz bei der Präsentation. Foto: Fränkle

 

Weltneuheit: Erste Touren mit einem Elektro-Tretroller

Seit 2011 hat Jens Thieme aus Dresden daran getüftelt, nicht nur für sich den Traum „von einem Kinderroller für Erwachsene als schickes Lifestyle-Fahrzeug für den urbanen Raum“ zu erfüllen, sondern das Gefährt bis zur Serienreife zu entwickeln.

Im Juni war es dann soweit: Die ersten elektroangetriebenen „Scrooser“ rollten mit dicken breiten Reifen und einem Elektroantrieb vom Band. Bei der gerade erst gestarteten weltweiten Vermarktung spielt Karlsruhe eine wichtige Rolle. Denn in der Fächerstadt bietet die Firma CitySeg in Kooperation mit der Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG) die ersten Scrooser-Stadtführungen überhaupt an. „Schon wieder was Neues für Karlsruhe“ freute sich KTG-Chef Klaus Hoffmann in der letzten Woche bei der Vorstellung der ersten Scrooser vor der Stadthalle mit dem Hinweis auf die erst in diesem Jahr neu eingeführten Stadttouren mit dem Doppeldeckerbus und die ebenfalls von CitySeg angebotene „Early-Bird-Tour“ mit Segways durch den Zoologischen Stadtgarten.

„Wir arbeiten daran, den Ruf als coole Stadt zu festigen“ sieht Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz die „umweltfreundliche Weltneuheit“ nicht nur als interessant für die weiter steigende Zahl von Touristen in der Stadt, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger. Denn mit dem Scrooser lässt sich nicht nur schneller als zu Fuß im Stehen oder Sitzen die Stadt erkunden, das Fahren an sich macht zudem noch Spaß und ist kinderleicht. Zum Starten genügt ein kurzer Antritt und dann geht alles fast wie von selbst, lediglich das Kurvenfahren ist wegen der ungewöhnlich breiten Reifen etwas gewöhnungsbedürftig. Die bei der Tour eingesetzte Scrooser-Version fährt stündlich bis zu 25 Kilometern und hat eine Reichweite von bis zu 55 Kilometern. Start und Endpunkt der Touren ist die Firma CitySeg am Siemens Industriepark Karlsruhe. Die Stadttour mit dem Scrooser dauert circa 2,5 Stunden und kostet je Teilnehmer 69 Euro. Weitere Infos und Buchungen im Internet unter  www.city-seg.de. –fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe