Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. September 2016

Tag des offenen Denkmals: Orgelkonzerte inklusive

 

Beim „Tag des offenen Denkmals“ Baukunst und viel Musik

Beim in Karlsruhe integrierten Deutschen Orgeltag können Interessierte am „Tag des offenen Denkmals“ neben über 55 weiteren Adressen die Vielfalt der Karlsruher Orgellandschaft am Sonntag, 11. September, bestaunen.

Zu jeder vollen Stunde beginnt ein Orgelkurzkonzert. Los geht es um 12 Uhr in  St. Bonifatius Dominik Axtmann leitet von „Bach to Reger“ über. Ab 13 Uhr gibt es in der Stadtkirche Durlach mit Kai Dolde unter dem Thema „Von Sternen und Zauberern“  Filmmusik. Ab 14 Uhr sind in der  Lutherkirche mit Katharina Müller (Mezzosopran) und Dorothea Lehmann-Horsch „Orgel und Gesang“ und zwar Lieder von Reger und Rheinberger zu hören. Um 15 Uhr führen in der  Auferstehungskirche Rüppurr Susanne Cramer (Sprecherin) und Dieter Cramer (Orgel) „Die Bremer Stadtmusikanten“, ein Orgelmärchen für Kinder und Erwachsene auf. Parallel musiziert um 15 Uhr in der Markuskirche Daniel Landvogt unter dem Motto „Stadt, Land, Bach“. Eine Stunde später, um 16 Uhr, lässt in der  Stadtkirche Karlsruhe  Christian-Markus Raiser „Reger Töne im Herzen der Stadt“ erklingen. Danach gibt um 17 Uhr in St. Stephan Patrick Fritz-Benzing ein Kurzkonzert mit Orgelführung. Und zum Abschluss fordert um 18 Uhr in der Christuskirche Carsten Wiebusch bei „Faszination Orgel“ doch „etwas mehr Phantasie bitte“ mit Orgelfantasien von Bach, Krebs, Mozart, Alain und Vierne (Carillon de Westminster). Info: (www.kirchenmusik-karlsruhe.de) . Karlsruhe verfügt mit zahlreichen Instrumenten über eine herausragende Orgellandschaft.-red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe