Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. September 2016

Faire Woche: Perspektiven für viele

DIE FAIRE WOCHE eröffnete BM STAPF (l.) in der Schauburg mit Luz Amalia (2.v.r.) und Ingeborg Pujiula (r.), Weltladen.  Foto: MMG

DIE FAIRE WOCHE eröffnete BM STAPF (l.) in der Schauburg mit Luz Amalia (2.v.r.) und Ingeborg Pujiula (r.), Weltladen. Foto: MMG

 

Achte Faire Woche eröffnet / Aktionen bis Ende Oktober

„Fairer Handel wirkt“ ist die bis Ende Oktober in Karlsruhe laufende achte und bundesweit 15. Faire Woche überschrieben. Denn es tut sich was: Mittlerweile können weltweit 2,5 Millionen Produzenten bei einem Umsatz von 1,1 Milliarden Euro von ihrer Arbeit leben, ihren Kindern Ausbildungen ermöglichen und Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen.

Bei der  Eröffnung, Karlsruhe zählte neben Berlin, Hamburg und Stuttgart zu den vier bundesweiten Starterstädten, kündigte Bürgermeister Klaus Stapf am 16. September in der Schauburg vor Ort „30 Veranstaltungen von 30 Organisationen an“, dokumentiert in einem 55-seitigen, vielerorts ausliegenden Programm oder im Netz. Zu sehen waren der im Aktionszeitraum in allen Kinos laufende Spot „Alle an einen Tisch – Fairer Handel in Karlsruhe“  und der erschütternde Streifen „The True Cost – der Preis der Mode“; die mexikanische Silberschmiedin Luz Amalia präsentierte ihr Unternehmen Pakilia und  ihren fair hergestellten Schmuck. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe