Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. September 2016

Gemeinderat: Jugendarbeit fit für Zukunft machen

Kinder und Jugendliche nehmen die breit aufgestellten Angebote der Karlsruher Kinder- und Jugendhäuser sehr gut in Anspruch.

Die Gesamtteilnehmerzahl an offenen Angeboten, Projekten, Veranstaltungen und Kooperationen liegt laut Besucherbefragung bei 504.000 im Jahr. In einer auf Antrag der SPD-Fraktion erstellten Übersicht über Situation und Entwicklung der Jugendhäuser führt die Verwaltung das offene Angebot von Mittagessen mit der Möglichkeit, Hausaufgaben zu machen, die Weiterentwicklung der Angebote zum Übergang von der Schule in den Beruf und zur Beteiligung oder zur Integration junger Menschen mit Fluchterfahrung als Beispiele für praxistaugliche Antworten auf den gesellschaftlichen Wandel an.

Übersicht wie die Arbeit des Stadtjugendausschusses in den Jugendhäusern erhielten im Plenum durchweg gute Noten. SPD-Stadträtin Yvette Melchien etwa sah die Konzepte als wichtige Bausteine dafür, „die Jugendarbeit fit für die Zukunft zu machen“. Bei der Gebäudesanierung erkannte sie wie CDU-Stadträtin Bettina Meier-Augenstein Handlungsbedarf. Eine Priorisierung dafür soll der Jugendhilfeausschuss vornehmen. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe