Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. September 2016

Kombilösung: Arbeiten am Mühlburger Tor

Bis zum Ferienende waren bereits alle Oberflächen-Arbeiten der Kombilösung um die Rampen am Mühlburger Tor und in der Durlacher Allee abgeschlossen, die den Verkehr stark beeinträchtigt hatten.

Jetzt gehen die Arbeiten an den dortigen Randbereichen weiter. Wie die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) als Bauherrin der Kombilösung mitteilt, stehen dabei zwei Ziele im Vordergrund. Am Mühlburger Tor sollen die Oberflächen weitestgehend bis zum Spätherbst wieder hergestellt sein. Und in der Durlacher Allee sollen Fahrbahnen, Radwege, Parkbuchten und Gehsteige rechts und links der Tunnelrampe Anfang 2017 wieder ohne jede Einschränkung benutzbar sein. Dazu stehen zwischen Durlacher Tor und Gottesauer Platz das Anlegen von Parkbuchten, die Einbindung der südlichen Querstraßen und die Herstellung der nördlichen Durlacher Allee auf dem Bauprogramm.

Am Mühlburger Tor konzentrieren sich laut KASIG die Oberflächen-Arbeiten auf die Wiederherstellung der Straße auf der Nordseite östlich und westlich der Kreuzung. Unterirdisch läuft im einstigen Zielschacht der Ingenieurbau für die Wände der späteren Betriebsräume. In den unterirdischen Haltestellen Durlacher Tor, Südkopf Ettlinger Tor und Marktplatz entstehen Zug um Zug die endgültigen Stationswände.

Die Arbeiten auf den Baustellen der Kombilösung südlich und nördlich des Ettlinger Tors sind auch Thema eines Baustellenspaziergangs zur Kombilösung am Mittwoch, 5. Oktober. Dabei stellen Fachleute der KASIG den Teilnehmern die aktuellen und die anstehenden Maßnahmen detailliert vor. Treffpunkt für die beiden Führungen der Initiative „Ja zur Kombilösung“ um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr ist der Informationspavillon „K.“ der Kombilösung am Ettlinger Tor. Unbedingt erforderlich ist rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 133-5577 (montags bis freitags 10 bis 18 Uhr). Ebenfalls notwendig ist festes Schuhwerk. Helm und Sicherheitsweste werden gestellt. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe