Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. September 2016

Kultur: Die Zukunft aufzeigen

 

Beyond-Festival blickt auf „Future Design Thinking“

Im Jahre 2011 startete in Karlsruhe „Beyond“ als das weltweit erste internationale 3D-Festival. Mit seiner Vision, eine Zukunft, die bereits begonnen hat, aufzuzeigen und zu erforschen, gibt „Beyond“ seither jährlich in einem Dreiklang aus Wissenschaft, Technologie und Kunst Einblick in neueste und zukunftweisende Innovationen.

2016 steht das 3D-Festival, das von Donnerstag, 29. September, bis Sonntag, 2. Oktober, im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) und in der Hochschule für Gestaltung (HfG) über die Bühne geht, unter dem Leitmotiv „Future Design Thinking“.

Bei einem dreitägigen Symposium zum Festivalthema diskutieren Experten im ZKM-Medientheater Trends und Entwicklungen in Technologie, Kunst, Medizin oder Design und beleuchten dabei auch die Chancen und Risiken von Themen wie „Virtuelle Realität“. Parallel dazu zeigt die HfG eine Ausstellung, die Kunst „Out of Control“ geraten lässt. In der Präsentation finden zunächst technologische Neuerungen ihren künstlerischen Ausdruck. Dafür stehen Werke wie „Ecce Homo“ und „Embrace Me“ von Arent Weevers.

Daneben nimmt aber auch die Auseinandersetzung mit umstrittenen Themen Raum ein. So verschafft die 3D-Installation „Globalis(ol)ation“ von Gülsel Ökzan den Besuchern durch den Blick in das Innenleben eines Transportcontainers einen neuen Zugang zur „Flüchtlingskrise“. Und die „Zeitmaschine“ von Marco Sanna führt den Gast in einer Litfaßsäule auf eine Reise durch verschiedene Epochen und deren Innovationen. Infos: www.beyond-festival.com. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe