Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. September 2016

Majolika: Zoobecher kreiert

HANNELORE LANGHANS mit ihrem neuesten Werk. Foto: MMG

HANNELORE LANGHANS mit ihrem neuesten Werk. Foto: MMG

 

Majolika Karlsruhe ergänzt ihre Stadt-Becher-Reihe

Wenn Ara „Rosalinda“ auf dem Japantor sitzt, Schimpansin Katche das Eisbärenohr krault – dann ist Kunst im Spiel. In diesem Fall das der Majolika-Künstlerin Hannelore Langhans.

Nach den sieben Stadtbechern zum Stadtjubiläum hat sie nun einen Keramikbecher mit beliebten Zootieren sowie Stadtgartenmotiven gestaltet. „Als Karlsruher Institution mit Tradition rücken wir damit mit der Traditionseinrichtung Zoologischer Stadtgarten näher zusammen“, begründete Dr. Dieter Kistner, Geschäftsführer der Majolika Karlsruhe, warum nach dem Stadtjubiläums-Souvenir ein Keramikbecher zum Zoologischen Stadtgarten nahe lag.

Und da an Douglas alias Rosalinda beim ersten Entwurf noch keiner dachte, hat Langhans den Pippi-Langstrumpf-Ara später noch auf Wunsch von Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt auf den Becher „fliegen lassen“. Noch kann man den Zoo-Becher nicht im Zoologischen Stadtgarten als Souvenir kaufen. Erhältlich ist er aber ab sofort bei der Staatlichen Majolika Manufaktur (Ahaweg 6 – 8) oder via www.majolika-karlsruhe.com. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe