Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. September 2016

Gemeinderat: Ortsname für Ehrenbürgerin

Karlsruhes erste Stadträtin (1919), erste Ehrenbürgerin und die einzige Frau der verfassungsgebenden Badischen Nationalversammlung hat sich stets für die Gemeinschaft und Hilfsbedürftige eingesetzt.

Das, so ein erfolgreicher SPD-Antrag, „unermüdliche und selbstlose soziale Engagement“ von Kunigunde Fischer soll schnellstmöglich adäquat über einen Straßen- oder Platznamen Würdigung erfahren. Vermutlich in der Südstadt-Ost, nahe des nach der anderen AWO-Größe benannten Hanne-Landgraf-Platzes, wie gewünscht „möglichst zum 50. Todestag“ (21. Februar 2017), konstatierte Erster Bürgermeister Wolfram Jäger. Bis dahin kommt ihr Name, nun „prioritär“ behandelt, auf die Vormerkliste. In Mühlburg ehrt Karlsruhes erstes Altenwohnheim die gebürtige Fränkin: Kunigunde-Fischer-Haus. -mab- 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe