Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. November 2016

Tourismus: Vorhang auf für Saison

GELUNGENES KONZEPT: Die Teilnehmer des 8. Karlsruher Tourimustags waren begeistert von der Veranstaltung im Staatstheater. Foto: pr

GELUNGENES KONZEPT: Die Teilnehmer des 8. Karlsruher Tourimustags waren begeistert von der Veranstaltung im Staatstheater. Foto: pr

 

Erfolgreicher 8. Karlsruher Tourismustag im Staatstheater

„Wie beim Theater gibt es bei der täglichen Arbeit im Tourismus spannende Momente, manchmal auch komische, und sicherlich hin und wieder auch einige kleinere und größere Dramen“, eröffnete Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz den 8. Karlsruher Tourismustag.

Dazu hatte die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit dem Badischen Staatstheater einen besonderen Veranstaltungsort gewählt und den Tourismustag unter das Motto „Vorhang auf“ gestellt. Mehr als 130 Tourismus-Verantwortliche, Partner und Dienstleister aus Karlsruhe und Region waren der Einladung gefolgt.

Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG, erläutert: „Wir wollten den Tourismustag in diesem Jahr dynamischer und emotionaler gestalten. Viele Gäste haben uns begeistert Rückmeldung gegeben, dass das Konzept aufgegangen ist“, betont KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann. So gab es einen detaillierten Ausblick auf die Zukunft des Staatstheaters mit einer Ausführung von Ivica Fulir, dem Technischen Direktor für den Neubau und die Sanierung des Theaters. Bis 2028 werden sich die Bauarbeiten hinziehen, während der Theaterbetrieb weitergeführt wird. „Das bedeutet tägliche Herausforderungen mit kurzfristigen Lösungen“, wie auch Intendant Peter Spuhler ausführte und betonte, dass das Staatstheater ein wichtiger Tourismusfaktor in Karlsruhe und mit Auftritten in aller Welt auch ein Botschafter für Karlsruhe ist.
Auf großes Interesse stieß auch die Keynote „Events – Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Destinationsmarketing“ von Professor Dr. Valentin Weislämle von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach und Florian Städtler von der EventMarketing GmbH SpielPlanVier aus Freiburg. Anhand von Beispielen erläuterten sie, wie sich die Bekanntheit einer Destination und auch das positive Image durch Events steigern lässt.

Dass sich das Image von Karlsruhe als interessantes Städtereiseziel verbessert hat, zeigen die Tourismuszahlen für den Sommer 2016. Im Juli stiegen die Ankünfte um 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 66.000 ankommende Gäste, die Übernachtungen steigen um 4,7 Prozent auf über 113.000 Übernachtungen. Dabei konnte eine Steigerung der Übernachtungen von ausländischen Gästen von 10,4 Prozent auf über 36.400 feststellen. Damit kamen beinahe ein Drittel der Übernachtungsgäste im Juli aus dem Ausland mit dem „Spitzenreiter“ Niederlande, dicht gefolgt von den Gästen aus der Schweiz, den USA, Großbritannien und Frankreich. Der positive Trend setzte sich auch im August fort: Die Ankünfte in den Karlsruher Beherbergungsbetrieben sind um 6,1 Prozent und die Übernachtungen um 3,4 Prozent auf über 99.000 Übernachtungen gestiegen. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe