Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. November 2016

Freiwillige Feuerwehr: Wehrleute ausgezeichnet

EMPFANG: OB Mentrup (l.) übergab Ehrenzeichen auch an drei Jubilare (mit Blumenstrauß) für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Wehr. Foto: Knopf

EMPFANG: OB Mentrup (l.) übergab Ehrenzeichen auch an drei Jubilare (mit Blumenstrauß) für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Wehr. Foto: Knopf

 

Ehrenzeichen des Landes übergeben / Trio 50 Jahre aktiv

Ehre, wem Ehre gebührt. Kürzlich übergab OB Frank Mentrup im Haus Solms die Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg an verdiente Brandbekämpfer aus der Fächerstadt. Insgesamt 30 Floriansjünger wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.

25 Jahre, 40 Jahre und sogar 50 Jahre (dreimal) standen auf der Agenda der Feierstunde. Seit einem halben Jahrhundert stehen Manfred Rau, Franz Pöffel und Dieter Herbold im Dienste der Wehr. Für das Trio gab es Gold in besonderer Ausführung, während es für 40 Jahre Gold und für 25 Jahre Silber gab. Mit Rosi Hirsch (Durlach) wurde erstmals eine Frau (25 Jahre) geehrt.

"Wir möchten ihnen für ihre Lebensleistung ganz herzlich danken. Ihr Engagement zum Wohle unserer Gemeinschaft verdient den allerhöchsten Respekt. Sie sind 365 für unsere Sicherheit im Einsatz", sagte Mentrup, der von einer hohen körperlichen und geistigen Beanspruchung im Notfall sprach. "Die Bürger wissen, dass sie sich jederzeit auf sie verlassen können. Auch in dramatischen Einsatzlagen wissen sie immer was zu tun ist", fügte der Rathauschef hinzu. Daher unterstütze die Stadt die wichtige Arbeit nach Kräften - etwa dadurch, dass sie die Ausrüstung zur Verfügung steht. Nicht zuletzt engagiere sich die Wehr in der Jugendarbeit oder stehe bei Veranstaltungen wie dem Marathon Gewehr bei Fuß. "Das ist eine sehr schöne Wertschätzung für viele Jahrzehnte Arbeit", sagte Ulrich Volz, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbands, der selbst für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe