Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. November 2016

Haushaltsberatungen: 5,3 Millionen für das Wohnungsbauprogramm

"Wir sind noch einmal in uns gegangen und haben uns entschieden, die Haushaltsansätze per Veränderungsliste für das Karlsruher Wohnungsbauprogramm (KaWoF) bei jährlich 5,3 Millionen Euro zu belassen."

Mit dieser Information von OB Dr. Frank Mentrup war der mehrheitsfähige Antrag von SPD, CDU, GRÜNE und KULT, der auf eben diese Erhöhung (ursprünglich eingeplant waren zwei Millionen Euro) abzielte, erledigt. "Hätten wir Flächen, würden wir erschwingliche Mietwohnungen schaffen." So oder ähnlich lauteten die Reaktionen auf den erfolglosen Antrag von Die Linken, 1.000 zusätzliche preiswerte Wohneinheiten zu schaffen. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe