Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. November 2016

Haushaltsberatungen: Keine Rolle rückwärts

20 CENT TEURER wird die Tageskarte ab der kommenden Saison auch für die Badegäste im Rheinstrandbad Rappenwört. Foto Fränkle

20 CENT TEURER wird die Tageskarte ab der kommenden Saison auch für die Badegäste im Rheinstrandbad Rappenwört. Foto Fränkle

 

Es bleibt bei der moderaten Erhöhung der Bäderpreise

Die bereits mit dem ersten Maßnahmenpaket für den Doppelhaushalt 2017/2018 im April dieses Jahres auf den Weg gebrachte Erhöhung der Eintrittspreise der städtischen Hallen- und Freibäder zum 1. Januar 2017 wird nicht zurückgenommen.

"Die Preise werden ständig erhöht und damit vor allem den Menschen mit kleinen Einkommen die Möglichkeit genommen, regelmäßig unsere Bäder aufzusuchen", hatte Niko Fostiropoulos den Vorschlag von "DIE LINKE" begründet, auf die Erhöhung der Eintrittspreise zu verzichten und damit auf die im Haushaltsentwurf mit 110.000 Euro jährlich angesetzten Mehreinnahmen zu verzichten. Bei vier Ja-Stimmen wurde der Antrag abgelehnt.

Mit der Preiserhöhung soll der jährliche Zuschussbedarf der Bäder auf dem bisherigen Niveau gehalten werden. Das Minus wird in diesem Jahr bei rund 7,2 Millionen Euro erwartet, 2017 Jahr soll es bei 7,1 und 2018 bei 7,4 Millionen Euro liegen. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe