Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. November 2016

Nachbarschaftsverband: Einzelprojekte möglich gemacht

Flächen für Einkauf und Sport

Die Verbandsversammlung des Nachbarschaftsverbandes Karlsruhe (NVK) ebnete in der vergangenen Woche den Weg, um das "Einkaufszentrum an der Durlacher Allee" im Flächennutzungsplan planungsrechtlich abzusichern.

Lediglich die Vertreter aus Ettlingen stimmten bei der Sitzung im Karlsruher Rathaus gegen eine über den derzeitigen Bestand hinausgehende Sonderbaufläche. "Etwas weniger wäre auch gut gewesen", fasste OB Johannes Arnold die ablehnende Haltung des Ettlinger Gemeinderats zusammen. Dagegen begrüßte der NVK-Vorsitzende und Karlsruher OB Dr. Frank Mentrup, die Ausweitung und gleichzeitige "Deckelung" der Gesamtverkaufsfläche auf 23.000 Quadratmeter als "Meilenstein", um das Einkaufscenter "zukunftsfähig zu halten". Neben einer Neuordnung der Ladeneinheiten im Einkaufszentrum ist eine Erweiterung im östlichen Bereich um zwei Fachmärkte vorgesehen. Der Karlsruher Gemeinderat hat bereits am 22. Juli den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Einzelhandel nördlich Durlacher Allee, westlich A5" gefasst.

Ohne Gegenstimmen votierte die NVK-Verbandsversammlung für eine weitere Einzeländerung des Flächennutzungsplans im Stadtbereich Karlsruhe. Südlich der Stuttgarter Straße wird damit die Aufstellung eines Bebauungsplan ermöglicht, um die Flächen der Kleingartenanlage zu ordnen und zudem Sportflächen auf bestehende Grünflächen an der Stuttgarter Straße verlegen zu können. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe