Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Dezember 2016

Jubiläen: Älteste Frau Deutschlands

VIELSEITIG INFORMIERT UND INTERESSIERT zeigte sich Edelgard Huber von Gersdorff beim Besuch von OB Dr. Mentrup. Foto: Fränkle

VIELSEITIG INFORMIERT UND INTERESSIERT zeigte sich Edelgard Huber von Gersdorff beim Besuch von OB Dr. Mentrup. Foto: Fränkle

 

Edelgard Huber von Gersdorff feierte 111. Geburtstag

In ihrer Wohnung in der Nordweststadt feierte am Mittwoch Edelgard Huber von Gersdorff ihren 111. Geburtstag. Ein großer Tag, der von „Perle“ Doris und ihren Helferinnen Slate und Ingrid ganz nach den Wünschen der Jubilarin vorbereitet wurde.

Für die Gäste aus dem Familien- und Freundeskreis die Kaffeetafel am Nachmittag und am Abend ein Gänsebrustessen. „Schön, dass Sie sich Zeit für mich genommen haben“, freute sich die Jubilarin, dass zuvor noch OB Dr. Mentrup vorbeikam und  mit einem Gläschen Sekt auf ihr Wohl mit der ältesten Frau Deutschlands anstieß. „Schade, dass ich Sie nicht mehr richtig sehen kann“, bedauerte die 111-Jährige, um sich dann beim Stadtoberhaupt über städtische Projekte, wie die Kombilösung zu informieren und ihm von ihren Sorgen zur aktuellen Weltpolitik und Entwicklungen in Deutschland zu berichten.

Topfit ist ihr Gedächtnis ebenso beim Blick in die Vergangenheit und die Familiengeschichte bis hin zum „Ur-Ur-Opa, „der bei der Leipziger Völkerschlacht mit Napoleon verhandelt hat“. Die Adelige selbst studierte als eine der ersten Frauen an der damaligen Hochschule Karlsruhe zunächst Chemie, danach Jura in Heidelberg und war später als Juristin tätig. Ihr Ehemann, ehemals Rektor an der Fachhochschule, starb 1987. „Gestatten Sie, dass ich lächle“, erklärt Frau von Gersdorff nach kurzem Überlegen als der OB auch die Glückwünsche von Ministerpräsident Kretschmann übermittelte. Und es sollte nicht das letzte Lächeln an diesem Freudentag gewesen sein. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe