Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Dezember 2016

Kombilösung: Wieder freie Fahrt

ARBEITEN UNTER DER KARL-FRIEDRICH-STRASSE: Der Landgraben liegt dort 80 Zentimeter über dem First des Tunnels. Foto: KASIG

ARBEITEN UNTER DER KARL-FRIEDRICH-STRASSE: Der Landgraben liegt dort 80 Zentimeter über dem First des Tunnels. Foto: KASIG

 

Reinhold-Frank-Straße ohne Baustellen für Autofahrer

Am Mühlburger Tor können Autofahrer in der Reinhold-Frank-Straße jetzt wieder alle Fahrspuren ohne Umfahrungen oder Behinderungen durch Baustellen nutzen. Wie die Karlsruher Schieneninfrastruktur- Gesellschaft (KASIG) als Bauherrin der Kombilösung weiter mitteilt, ist die Stephanienstraße voraussichtlich ab Mitte Dezember baustellenfrei.

Am Kaiserplatz ist im früheren Zielschacht mittlerweile auch das Treppenhaus für die Betriebsräume der Verkehrsbetriebe fertiggestellt. Aktuell erfolgt die Auffüllung über dem Deckel der Betriebsräume.

Auch in der Innenstadt laufen die Arbeiten für die Kombilösung weiter: So verankern Arbeiter in der Haltestelle Europaplatz die südliche Bohrpfahlwand und tragen nachts Spritzbeton auf freigelegte Wände auf. In der Haltestelle Lammstraße, im Gleisdreieck Marktplatz und in der Haltestelle Kronenplatz betonieren die beauftragten Firmen weiterhin einzelne Bodenplattenabschnitte. Gleichzeitig sind hier in anderen Abschnitten die Erdaushubarbeiten im Gang und in den Nächten werden auch noch die Bohrpfahl- oder Schlitzwände mit Spritzbeton geglättet.

Auch weiter östlich gibt es gute Nachrichten. In der Durlacher Allee wird im Anschluss zur Wolfartsweierer Straße die letzte Asphaltdecke hergestellt. Voraussichtlich ab Mitte Dezember können Autos wieder die südliche Durlacher Allee zwischen Degenfeldstraße und Gottesauer Platz Richtung Durlach befahren.

An der Kreuzung Ettlinger Straße mit der Baumeister- und Hermann-Billing-Straße stellen die Arbeiter die Oberfläche der Straße her und unter den Arkaden der Volkswohnung wird der Fußweg hergestellt. Autofahrer können laut KASIG ab Anfang nächster Woche die Ettlinger Straße geradeaus ohne Umleitung über die Finterstraße nutzen. Für den Tunnel Karl-Friedrich-Straße erfolgt der Ausbruch der Sohle des linken Ulmenbereichs, danach folgt der rechte. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe