Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Dezember 2016

Stimmen aus dem Gemeinderat: AfD: Rheinbrücke ohne Staus!

Dr. Paul Schmidt, AfD-Stadtrat

Dr. Paul Schmidt, AfD-Stadtrat

 

In der letzten Gemeinderatssitzung (22.11.) wurde vereinbart, den AfD-Änderungsantrag zur Lösung der Stau-Probleme auf der Rheinbrücke im Planungsausschuss weiter zu diskutieren.

Zuvor hatten SPD und KULT in der Sitzung ihren bisherigen Widerstand gegen das AfD-Konzept aufgegeben. CDU und FDP hatten es vorab in ihre Anträge integriert. Das bereits Anfang 2014 vorgestellte Konzept der AfD Karlsruhe-Stadt sieht vor, den Pförtner, d.h. die Verengung der Fahrbahn von drei auf zwei Fahrspuren, von seiner bisherigen Position - einige hundert Meter hinter der Brücke auf der badischen Seite - hinter das Ölkreuz zu verlegen.

Die dritte Fahrspur wird am Ölkreuz ausgeleitet und über eine auf der frei gehaltenen Nord-Tangenten-Trasse zu bauende Straße bis zur B36 im Norden von Knielingen geführt. So werden nicht nur Staus auf der Brücke vermieden, auch Südtangente, Honsell-Knoten und Neureuter Straße erfahren endlich die dringend nötige Entlastung - in beiden Richtungen und ohne den Bau einer weiteren Rheinbrücke!

Dr. Paul Schmidt
AfD-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe