Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Dezember 2016

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: Bio, veggie und vegan: Dreifaltigkeit einer Ideologie

Karl-Heinz Jooß, FDP-Stadtrat

Karl-Heinz Jooß, FDP-Stadtrat

 

Stellen wir uns folgendes vor: Sahnetorte ohne Sahne, Buttercremetorte ohne Butter, Brioche und Hefeteig ohne Ei und Butter… Ist natürlich alles möglich, aber warum muss es denn sein?

Wer bei seinen Mahlzeiten auf tierische Geschmacksträger verzichten möchte, kann dies heutzutage wunderbar machen. Wer nicht verzichten möchte, ist aber noch lange kein schlechter Mensch! Vegan ist ein Trend, vegan ist in, aber noch lange kein Gesetz. Grundsätzlich kann jeder essen, was er will und was jeder für gut befindet, denn es gibt eine Riesenauswahl an Angeboten: Es gibt Lebensmitteltrendzüchter, es gibt klassische Gourmets, Foodies, die jedem Trend nachgehen, es gibt bio, vegan, laktose-, gluten- und fruktosefrei und es gibt die „Allesesser“; es gibt eine Riesenauswahl und das ist gut so. Ernährung ist Ausdruck des eigenen Geschmacks und Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Ob Chia-Samen oder Goji-Beeren die Welt retten ist noch unbekannt – interessant, dass dieses Superfood eine katastrophale Ökobilanz vorlegt, aber dennoch jedem Weltverbesserer ins Müsli fällt.

Liebe Freundinnen und Freunde der Verordnungs- und Verbotspolitik, lasst die Finger von unserem Essen! Mein Teller, meine Entscheidung – Politik hat sich aus dieser Privatsphäre meines täglichen Genusses heraus zu halten.
In diesem Sinne: Frohe Festtage und guten Appetit!

Karl-Heinz Jooß
FDP-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe