Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Februar 2016

Bauen: Neubau der St. Vincentius-Kliniken

SCHÖN GESTALTET: Der neue „Vincentius-Platz“ ermöglicht künftig den Zugang zum Foyer der neuen Kliniken. Foto: pr

SCHÖN GESTALTET: Der neue „Vincentius-Platz“ ermöglicht künftig den Zugang zum Foyer der neuen Kliniken. Foto: pr

 

Baustart mit erstem Spatenstich / Größtes Projekt im Krankenhausbauprogramm des Landes / Kosten von 180 Millionen Euro

Mit dem Spatenstich am 3. Februar haben die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der St. Vincentius-Kliniken an der Steinhäuserstraße 18 begonnen. Dabei handelt es sich um das größte Bauprojekt im Krankenhausbauprogramm Baden-Württemberg in diesem Jahr.

„Wir freuen uns, dass nach ausführlichen Vorbereitungen heute mit den Bauarbeiten für den Neubau unserer Kliniken begonnen wurde. An diesem Ort wird eine hoch moderne Klinik entstehen, die uns eine noch bessere medizinische Versorgung unserer Patienten ermöglicht“, so Richard Wentges, Vorstandsvorsitzender der St. Vincentius-Kliniken. Mit dem Neubau wurde das Architekturbüro „wörner traxler richter“ aus Dresden beauftragt, das sich auf den Bau von Krankenhäusern, Laboren und Forschungsstätten spezialisiert hat.

Kurze Wege, eine klare Orientierung und gut proportionierte Räume werden künftig eine sehr gute Behandlungs-Logistik ermöglichen. „Bei der Planung für unsere neue Klinik haben wir vor allem darauf Wert gelegt, dass sich unsere Patienten wohl und gut aufgehoben fühlen können. Das erreichen wir mit hellen und ansprechenden Räumen, die eine freundliche Atmosphäre schaffen“, betont Vorstand Prof. Dr. Jürgen Biscoping.

Die Baumaßnahmen sind auf drei Jahre angelegt. Die Investition für den Neubau liegt bei knapp 180 Millionen Euro, die zum Teil vom Land Baden-Württemberg bezuschusst wird. Einen nicht unerheblichen Teil der Investition müssen die St. Vincentius-Kliniken aber selbst stemmen.

Für die Zeit der Bauarbeiten ist der traditionell an den St. Vincentius-Kliniken beheimatete DRF-Rettungshubschrauber interimsweise am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden stationiert. Mit Fertigstellung des Neubaus wird der DRF-Hubschrauber zu seinen Rettungseinsätzen künftig vom Dach der Klinik starten.

Die beiden Gebäude der Strahlenklinik und der Frauenklinik (St. Marien-Klinik) bleiben bestehen und werden an den Neubau angeschlossen. Die St. Vincentius-Kliniken wurden 1972 an der Steinhäuserstraße 18 errichtet. Der große Sanierungsbedarf und hohe Instandhaltungskosten sowie eine unzureichende Infrastruktur machen nun einen Neubau notwendig.-red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe