Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Februar 2017

Perso und Pass per Rad

DAHEIM ENTGEGENNEHMEN konnte Jochen Wezstein seinen neuen Reisepass, den Kurier Peter Bube als neuen OA-Service vorbeibrachte. Foto: Fränkle

DAHEIM ENTGEGENNEHMEN konnte Jochen Wezstein seinen neuen Reisepass, den Kurier Peter Bube als neuen OA-Service vorbeibrachte. Foto: Fränkle

 

Kurier-Vollmacht bei Antragstellung erspart Abholtermin

Behördengänge kosten Zeit, die viele Menschen nur schwierig aufbringen können. Wenn von zwei Terminen einer wegfallen kann, hilft das der Bürgerschaft, und so verwundert der sich abzeichnende Erfolg des Fahrrad-Heimservices für Personalausweise und Reisepässe nicht.

Passend zum Geburtsort des Rad-Pioniers Karl Drais und dem dieses Jahr im Rahmen der Feiertage fokussierten Jubiläum "200 Jahre Fahrrad" hat sich das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) eine Erleichterung überlegt. Wer ein Dokument beantragt und dabei eine Vollmacht für den Kurier unterzeichnet, dem stellt es dieser zu - persönlich oder über den Briefkasten. Das Verfahren ist noch in der Testphase. Obwohl nur einige Plakate auf das Angebot hinweisen, nutzt es bereits gut jeder Vierte.

Hierzu kooperiert das OA mit dem Anbieter Radkurier Karlsruhe, der fünf Kuriere mit entsprechender Vollmacht ausgestattet hat. Sie melden dem Amt die Art der Zustellung. "Der große Zuspruch bereits im Testbetrieb zeigt, dass dieser Service gerne genutzt wird und mit drei Euro pro Haushalt auch sehr kostengünstig ist", so Amtsleiter Dr. Björn Weiße zufrieden. Karlsruhe demonstriert zudem seine Fahrrad- und Klimafreundlichkeit. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe