Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. März 2017

21. Karlsruher Gespräche: Zuhören und diskutieren

 

Die pluralistische Gesellschaft und ihre Feinde

Die alten und neuen Feinde der pluralistischen Gesellschaft sind Thema der 21. Karlsruher Gespräche vom 3. bis 5. März.

Bei der international besetzten Veranstaltung erörtern Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis in Grundsatzreferaten, Diskussions- und Gesprächsrunden Fragen wie „Inwieweit können Verdrossenheit und Misstrauen gegenüber Eliten durch neue Formen der Demokratie verringert werden?“ oder „Wie begegnen wir denjenigen, die unsere pluralistisch orientierten Wertevorstellungen nicht teilen?“.

Begleitet wird das Symposium (in der IHK Karlsruhe) von kulturellen Veranstaltungen wie der Filmnacht in Kooperation mit ARTE und dem Zentrum für Kunst und Medien. Das Badische Staatstheater Karlsruhe beteiligt sich mit einer Lesung sowie einem Theaterstück. Der Eintritt zu den meisten Veranstaltungen ist frei. Am Eröffnungsabend, Freitag, 3. März, spricht um 19.30 Uhr im Audimax des Karlsruher Instituts für Technologie Prof. Dr. Zlatko Lagumdžija, ehemaliger Premierminister von Bosnien und Herzegowina sowie Mitglied des Club de Madrid.

Zlatko Lagumdžija nimmt auch an der Podiumsdiskussion am Sonntag, 5. März, um 10 Uhr in der IHK teil. „Was tun? Gedanken und Erfahrungen zum Schutz der pluralistischen Gesellschaft“ lautet der Titel der Matinee im Saal Baden. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe