Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. März 2017

ÖPNV: Baumaßnahmen in diesem Jahr

DER HALT KONZERTHAUS entfällt für den Schienenverkehr ab Montag im Zuge einer knapp zweimonatigen Sanierungsmaßnahme. Foto: Fränkle

DER HALT KONZERTHAUS entfällt für den Schienenverkehr ab Montag im Zuge einer knapp zweimonatigen Sanierungsmaßnahme. Foto: Fränkle

 

Jede Stadt braucht eine funktionierende Infrastruktur, dazu muss diese regelmäßig instandgehalten werden. Gilt auch für ÖPNV-Bahnstrecken: Die im ersten Halbjahr zu erneuernden und jene, die einen Aus-/Umbau erfahren sollen, präsentierten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) am Dienstag den Medien. Teils erfolgen Baumaßnahmen für die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und in Abstimmung mit der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) im Sinne der Kombilösung.

Kommenden Montag, 13. März, ab 4 Uhr, rückt der Bereich zwischen Kreuzung Beiertheimer Allee / Ritterstraße und Halt Volkswohnung in den Fokus. Abschnittsweise sollen dort bis voraussichtlich 6. Mai, 1.15 Uhr, Gleise erneuert werden. Der Abschlusstag ist, obwohl Samstag, gesetzt für ungestörten Ablauf von Veranstaltungen der Heimattage und der tags drauf stattfindenden Badischen Meile.

Im Zuge der Instandhaltung führen die VBK auch Bahnsteigarbeiten an den darum währenddessen für Schienenverkehr aufgehobenen Haltestellen Konzerthaus und Volkswohnung durch. Letztere wird auf 80 Meter Nutzlänge erweitert. Buslinie 10 bleibt in Betrieb und bedient zusätzlich den Halt Rüppurrer Tor. Dort haben die Fahrgäste Anschluss an Stadt- und Trambahnen. Für „Konzerthaus“ richten die VBK einen Ersatzhalt ein: Einmündung Badenwerk- zur Hermann-Billing-Straße.

Tram-Linien 5 und 6 werden verknüpft: Rheinhafen – Kühler Krug – Mathystraße – Karlstor – Mühlburger Tor – Daxlanden/Rappenwört und retour. Die östliche Schleife mit der Linie 5E/6E verläuft Rintheim – Durlacher Tor – Rüppurrer Tor – Philipp-Reis-Straße – Tullastraße – Hirtenweg (und umgekehrt). Im Auftrag der KASIG geht es auch um die Wiederherstellung der Kreuzungsregelung Ettlinger Straße.
Am verlängerten Himmelfahrtswochenende (25. Mai, 6.30, bis 29. Mai, 4 Uhr) erfolgt stadteinwärts eine Sperrung von Durlacher Allee/Tullastraße bis Durlacher Tor; S4, S5, S7, S8, 1, 2 und NL1 fahren dieses dann über Hauptfriedhof an.

Ebenfalls für die KASIG stehen Asphaltarbeiten zwischen Gottesauer und Bernhardstraße an. Eine Gleiserneuerung entlang der Kaiserallee zwischen Schiller- und Yorckstraße sehen die VBK – mit Zweischichtbetrieb von 6 bis 22 Uhr wie bei den meisten Maßnahmen – für die Pfingstferien im Juni vor. Es wird Schienenersatzverkehr eingesetzt. So auch bei der AVG-Vollsperrung für S1/11 zwischen Ettlinger Stadtbahnhof und Karlsruhe Albtalbahnhof – 1. bis 3. April. Mehr dazu zeitnah, stets aktuell auf mobilitaet.trk.de und kvv.de. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe