Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. April 2017

Heimattage: Mitmachen bei "HeimatDings"

 

Im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg ist in der evangelischen Stadtkirche am Marktplatz vom 7. bis zum 30. Juli die Ausstellung "HeimatDings" zu sehen. Unter diesem Titel will das Organisationsteam um Kuratorin Ana Ríos zehn Gegenstände zeigen, die Hinzugezogene aus ihrer alten Heimat mit nach Karlsruhe brachten. Und auch die Biografien der Leihgeber gehören zur Präsentation in der Krypta.

Die Organisatoren rufen jetzt die Karlsruherinnen und Karlsruher auf, bei "HeimatDings" mitzumachen. All diejenigen, die vor Kurzem oder schon in der letzten Generation aus Bayern, Sizilien, Hamburg, Neu-Delhi oder einem anderen Ende der Welt in die Fächerstadt kamen, können einen liebgewonnenen Gegenstand einreichen, den sie dabei mitbrachten und der sie an den Ort ihrer Herkunft erinnert. Egal ob Tischdecke, Foto, Brief, Füllfederhalter, Lied oder Geschichte: Die Karlsruherinnen und Karlsruher, die für die Präsentation ein "HeimatDings" zur Verfügung stellen wollen, sollten dies fotografieren und das Bild bis Ende Mai zusammen mit ihrer eigenen Kurzbiografie und einem kurzen Statement zu ihren Vorstellungen von Heimat einsenden.

Dies ist per Post an Evangelisches Pfarramt, "HeimatDings", Kreuzstraße 13, 76133 Karlsruhe, möglich oder auch per E-Mail an ausstellung@heimatdings.de. Darüber hinaus ist "HeimatDings" auch auf Facebook vertreten. Von den eingegangenen Vorschlägen wählt eine Jury die zehn Gegenstände aus, die in der Präsentation zu sehen sein sollen. Der Fotograf Onuk macht dann ebenfalls für die Ausstellung Porträts der Besitzer. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe