Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Mai 2017

Gemeinderat: Fragen und Antworten

Self-Service-Terminal
Derzeit wird im Bürgerbüro Kaiserallee 8 ein Self-Service-Terminal der Bundesdruckerei erprobt. Nutzer können Passbild, Fingerabdrücke und Unterschrift selbst erfassen. Laut Verwaltung zeigt die Testphase, dass dadurch die Prozesse schneller und effizienter werden. Eine Anschaffung für die Kaiserallee 8 sei vorgesehen. Nachgefragt hatte zur jüngsten Sitzung des Gemeinderats die CDU-Fraktion.

Messdaten Aero-Tram
Von 2009 bis Februar 2017 hat die Aero-Tram auf den Linien S1/11 und S2 Daten zur Schadstoffkonzentration gesammelt. Für das Forschungsprojekt des Karlsruher Instituts für Technologie stellten die Verkehrsbetriebe einen Stadtbahnwagen zur Verfügung. Wie die Verwaltung auf Anfrage der SPD mitteilt, korrelieren die Schadstoffkonzentrationen entlang der Strecken auf kleiner räumlicher und kurzer zeitlicher Skala entscheidend mit der Verkehrsdichte und signifikant mit der Wetterlage. Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.aero-tram.kit.edu.

DITIB im stja
Die Vollversammlung des Stadtjugendausschuss e. V. (stja) hat laut Verwaltung im Herbst 2014 beschlossen, die DITIB-Jugend (Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion e. V.) als Mitglied aufzunehmen. Bisher habe die DITIB-Jugend keine Anträge auf kommunale Zuschussmittel gestellt und auch keine Mittel erhalten. Nachgehakt hatten die AfD-Stadträte Marc Bernhard und Dr. Paul Schmidt.

Zoopädagogik
Seit 2014 steigt die Nachfrage nach Angeboten der Zoopädagogik kontinuierlich an, kann aber laut Verwaltung „aufgrund der derzeitigen Personalausstattung nicht vollumfänglich gedeckt werden“. Und wie wäre es, wenn Besucherinnen und Besucher beim Kauf eines Eintrittstickets freiwillig einen Euro spenden könnten - etwa für Bildungsprojekte? Dies wollten die Grünen wissen und erfuhren, dass die Chancen zur Spendeneinnahme sehr hoch einzuschätzen seien. Beispielsweise habe der Zoo Basel nach der Einführung des Spendenfrankens im vergangenen Jahr Mehreinnahmen von circa 200.000 Franken erreicht.

Theodor-Heuss-Allee
Für die Einmündung Theodor-Heuss-Allee/L604 in der Waldstadt gibt es seit 2007 die Planung, hier einen Kreisverkehrsplatz einzurichten. Laut Verwaltung konnte die Maßnahme aber wegen Einsprüchen aus der Bevölkerung bislang nicht realisiert werden. Ein Ingenieurbüro bereitet derzeit dazu ein Planfeststellungsverfahren vor, außerdem hat das Tiefbauamt eine alternative, von der Wohnbebauung abgerückte Planung ausgearbeitet. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe