Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Mai 2017

Gemeinderat: Neuregelung bei Sprachförderung

SPRACHE IST DER SCHLÜSSEL ZUR WELT: Karlsruhe profitiert von der zweiten Förderwelle des Bundesprogramms.

SPRACHE IST DER SCHLÜSSEL ZUR WELT: Karlsruhe profitiert von der zweiten Förderwelle des Bundesprogramms.

 

Ab diesem Jahr haben mit 61 Einrichtungen fast ein Drittel der Karlsruher Kindertagesstätten ein Sprachbildungsprofil. Sie profitieren von der zweiten Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, das allen Kindern zu mehr Chancengleichheit verhelfen soll.

Anders als bislang angenommen, läuft das Bundesprogramm jedoch nicht aus. Als Konsequenz bleiben von 27 über das städtische Programm für Sprachbildung geförderten Kitas nur noch zwei übrig. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat deshalb mit großer Mehrheit die kommunalen Richtlinien aktualisiert.

Was durch die Bundesförderung an Mitteln im städtischen Haushalt frei wird, steckt die Stadt in die Förderung in die in ihrer Regie verbliebenen Projekte und passt sie dem Bundesprogramm an. Unter anderem wird davon eine Fachkraft für Sprachförderung, Tutorien und Qualitätszirkel finanziert. Die Fortführung des Bundesprogramms entlastet den städtischen Haushalt - 2017 werden 666 750 Euro, 2018 dann 673 000 Euro eingespart und sollen in den Kita-Ausbau fließen. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe