Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. Juni 2017

Stimmen aus dem Gemeinderat: KULT: Karlsruhe dreht am Rad

Erik Wohlfeil, Vorsitzender KULT-Fraktion

Erik Wohlfeil, Vorsitzender KULT-Fraktion

 

Ob in der Innenstadt, ums Schloss oder auf dem Areal des Alten Schlachthofs: Karlsruhe steht grad unter dem Eindruck des Fahrrads und seines Erfinders Karl Drais.

Der Gemeinderat gab schon vor Jahren das Ziel „30 Prozent Radverkehrsanteil bis 2020“ vor: umweltschonende Mobilität als Eckstein nachhaltiger Stadtentwicklung. Beim Fahrradklimatest 2016 erreichte Karlsruhe Platz zwei, nur Münster war einen Tick besser. Gelobt wird die Fächerstadt für die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums, für Radfahrer geöffnete Einbahnstraßen und ein gutes Angebot von Leihfahrrädern.

Besonders verbesserungsbedürftig sehen die KarlsruherInnen die Themen Verkehrsführung an Baustellen, Raddiebstahl und das Falschparken auf Radwegen. KULT wird sich diesen Themen weiter widmen! Dabei verlieren wir Kraftverkehr, ÖPNV und Fußgänger nicht aus dem Blick: Verkehr muss gemeinsam laufen, nicht konkurrierend. Das Ziel lautet „multimodal“, also bei einem Weg verschiedene Verkehrsmittel miteinander zu verknüpfen. Die Mobilität, nicht das Verkehrsmittel, ist die Zukunft.

Die fahrradfreundlichste Stadt Süddeutschlands übernimmt hier eine Vorbildrolle. Wir von KULT teilen die Begeisterung fürs Radeln. Denn die emissionsfreien Muskelfahrzeuge sind leise und klimafreundlich. Daher setzen wir uns für eine zukunftsfähige Infrastruktur – Herausforderung elektrischer Zusatzantrieb – und bessere Verkehrsführung ein. Wir wollen das Sicherheitsgefühl der Radler stärken. Dazu brauchen wir aber auch die Autofahrer: Fahren Sie vorausschauend! Das wirkt übrigens auch umweltschonend und lärmmindernd.

Erik Wohlfeil
Vorsitzender KULT-Fraktion

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe