Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Oktober 2017

Vierordtbad: Entspannen und genießen

Meditationshof des Vierordtbads

Meditationshof des Vierordtbads

 

Meditationshof der Therme ist eröffnet

Tags wie nachts wartet das Vierordtbad nun mit einer neuen Attraktion auf. Der südliche, zuletzt ziemlich abgenutzte Innenhof hat sich in halbjähriger Bauzeit von Anfang März bis Ende September in einen wunderschönen Meditationshof verwandelt.

Bürgermeister Martin Lenz und Bäderchef Oliver Sternagel übergaben das neue Wohlfühlareal mit den Architekten Anfang Oktober der Öffentlichkeit.

Ein zentraler Bereich mit höheren Liegen rund um einen quadratischen Fontänenbrunnen bietet Gästen des historischen Wellnessbades künftig weitere Entspanngsdimensionen. Ein langes Kaltwasserbecken mit Wasserwand lädt zum Durchschreiten ein, um den Kreislauf nach dem Aufguss weiter in Schwung zu bringen - eine moderne Variante des Kneippens. Die es gerade im Sommer durchaus erlaubt, sich auch mal kurz ganz im Wasser auszustrecken. Natursteinoberflächen, hölzerne Bänke, Pflanzstreifen und eine atmosphärische Beleuchtung in magischen Grüntönen runden den neugestalteten Außenbereich ab. Über allem thront die während der Bauzeit sorgsam eingepackte, breit ausladende alte Eiche. Zudem wurden, als Auflage des Denkmalschutzes, besondere Schattenfugen ausgehoben. Sie leiten zum einen das Regenwasser ab, beleuchten aber auch die historische Hauswand mit ihren Rundbogenfenstern indirekt.

Der 900 000 Euro teure Innenhof schärft künftig, als Meditationsbereich unter freiem Himmel, das Profil der historischen Therme Vierordtbad, insbesondere im Hinblick auf die Prädikatisierung zur Fünf-Sterne-Anlage. -cal/red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe