Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. Dezember 2017

Weihnachten: „Unglaubliche Leistung“

WILLKOMMENE UNTERSTÜTZUNG: Aus den Erlösen des 50. Pfennigbasars 2017 übergab Frauenclub-Präsidentin Annerose Lauterwasser (links) Spendenschecks an zahlreiche wohltätige Organisationen der Fächerstadt. Foto: Fränkle

WILLKOMMENE UNTERSTÜTZUNG: Aus den Erlösen des 50. Pfennigbasars 2017 übergab Frauenclub-Präsidentin Annerose Lauterwasser (links) Spendenschecks an zahlreiche wohltätige Organisationen der Fächerstadt. Foto: Fränkle

 

Letzte Spenden aus Erlös des 50. Pfennigbasars verteilt

„Jedes Jahr ist besonders – aber 2017 war für den Internationalen Frauenclub ein sehr besonderes Jahr“, resümierte OB Dr. Frank Mentrup, als er die Clubmitglieder zum traditionellen Weihnachtstee in der Karlsburg Durlach begrüßte.

Der 1957 von deutschen und amerikanischen Frauen gegründete Verein organisiert seit 1968 den Pfennigbasar und feierte 2017 die 50. Ausgabe. „Diese unglaubliche ehrenamtliche Leistung für das größte Sozial- und Recyclingprojekt in Karlsruhe ist beeindruckend“, so das Stadtoberhaupt, unter dessen Schirmherrschaft der Basar steht. Seit jeher verteilt der Club die Erlöse aus dem Secondhand-Verkauf von Sachspenden an wohltätige Organisationen. 2017 betrug die Spendenhöhe 180.000 Euro. Übergeben werden die Schecks jeweils im Mai, beim Herbsttee und beim „Christmas Tea“.

Noch 51.200 Euro flossen also – „passenderweise am Tag des Ehrenamts“, wie Präsidentin Annerose Lauterwasser betonte -  an die Reha Südwest, das Autonome Frauenhaus Karlsruhe, die Durlacher Tafel, die AWO Karlsruhe, die Bahnhofsmission, den Karlsruher Kindertisch, den Tafelladen Ettlingen, die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft, den Deutschen Kinderschutzbund, den Verein für Kinder- und Jugenddiakonie, an Jugend im Museum, an die AWO Beratungsstelle für Krebskranke, die Kindermalwerkstatt Karlsruhe, die Caritas und den Förderverein Hospiz. Der 51. Pfennigbasar findet vom 8. bis 10. Februar in der Schwarzwaldhalle statt. Gesammelt wird hier am 30. Januar und 1. Februar. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe