Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Februar 2017

Fastnacht: Sicherheit geht bei Umzügen vor

Für die Umzüge in der Fächerstadt haben Stadt, Polizei und Rettungsorganisationen ein umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet. Der bereits beim Grötzinger Narrensprung umgesetzte Plan, der auch bei den Umzügen in Durlach und Karlsruhe greifen soll, sieht zunächst an neuralgischen Stellen quer gestellte Kleinlaster als mobile Barrieren gegen eine Bedrohung von außen vor.

Für Anschläge gibt es laut Polizei jedoch keinerlei Hinweise, das Hauptproblem für Einsatzkräfte und Ordner ist anders gelagert. Es besteht aus Störungen und Randale durch Gruppen alkoholisierter Jugendlicher. Dem wollen die Verantwortlichen mit Jugendschutzteams, starker Polizeipräsenz und Videoüberwachung an einigen Punkten entgegenwirken.

Umzugsgäste, die Hilfe brauchen, finden sie auf durch Beachflags erkennbaren SOS-Inseln. Darüber hinaus richten die Rettungsdienste entlang der Strecke medizinische Zentren ein. Und Tipps, was zu tun ist, wenn es zu Zwischenfällen kommt, gibt ein Flyer, der in Bürgerbüros und Geschäften ausliegt - und natürlich auch auf den beiden Umzügen verteilt wird. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe