Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Februar 2017

Senioren: Älteren Zeit widmen

FEIERSTUNDE im Haus Solms mit Stadtseniorenratsvorsitzender Karin Heidt (Mitte), Unternehmensvertretern, Hafen-Direktorin Erb-Korn (2. v. r.). Foto: Knopf

FEIERSTUNDE im Haus Solms mit Stadtseniorenratsvorsitzender Karin Heidt (Mitte), Unternehmensvertretern, Hafen-Direktorin Erb-Korn (2. v. r.). Foto: Knopf

 

Firmen für seniorenfreundlichen Service zertifiziert

Karlsruher Unternehmen, die sich besonders um die Belange von Senioren kümmern, wurden kürzlich im Haus Solms ausgezeichnet. Seit Jahren vergibt der Stadtseniorenrat das Label „seniorenfreundlicher Service“.

Mittlerweile haben 153 Firmen dieses Zertifikat, das jeweils für ein Jahr gilt. „Es geht um die Lebensqualität von älteren Menschen beim Einkauf. Firmen, die unser Zertifikat bekommen, kümmern sich ganz besonders um die ältere Klientel“, betonte Karin Heidt, Vorsitzende des Stadtseniorenrats. Zu den neu hinzu gekommenen Unternehmen zählen das Autohaus Ph. Hatzner, die Logopädische Praxis Annette Furtwängler-Brandt, die Thalia Buchhandlung, die Vita Apotheke und das Volkswagen Zentrum.

Zu Kriterien, Argumenten für eine Vergabe zählen: Zeit für ältere Kunden, Fahrstuhl, ebenerdige Toiletten, Erste-Hilfe-Kompetenz, optionale Warenlieferung frei Haus, Erklären von Bedienungsanleitungen. Einen interessanten Vortrag hielt Hafen-Direktorin Patricia Erb-Korn. Launig führte sie durch die Historie des Hafens – von der Tulla-Rheinkorrektur bis zum Hier und Heute. Sie berichtete über den Bau des Rheinhafens (1898), die Arbeit der Schauerleute, das erste Fahrgastschiff (1913). Während in den Anfangsjahren gerade mal 120.000 Tonnen umgeschlagen wurden, sind es heute jährlich im Schnitt sieben Millionen. 1982 ging der Container-Terminal in Betrieb, wegweisend sei auch der Bau des Hafensperrtors (1988) gewesen. Auf Referat und Zertifikate folgte ein geselliger Ausklang. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe