Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. April 2018

KombiNews: Rohbau ist auf der Zielgeraden

DER BODEN ist dem in der Kriegsstraße entstehenden Straßentunnel zwischen Lamm- und Ritterstraße fast fertig bereitet. Foto: KASIG

DER BODEN ist dem in der Kriegsstraße entstehenden Straßentunnel zwischen Lamm- und Ritterstraße fast fertig bereitet. Foto: KASIG

 

Halte und Tunnelabschnitte unter der Kaiserstraße vor Ausgestaltung / Restarbeiten gegenüber Fahrbahnprovisorien und Betonage in der Kriegsstraße

Der Rohbau des Stadt- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße samt Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße biegt für finale kommende Wochen auf die Zielgerade ein: Restarbeiten dominieren das unterirdische Baugeschehen – neben der Vorbereitung auf den weiteren Innenausbau der künftigen Haltestellen.

So warten in den unterirdischen Stationen Europaplatz und Lammstraße die vorderen Bahnsteigkanten und das im Bahnsteigkörper errichtete Mauerwerk auf das Verlegen von Kabelpritschen und Lösch-wasserleitungen. Erst dann sind die Stahlbetonplatten dran, die mit einer gegossenen Betonschicht die Bahnsteigoberfläche bilden wer-den, erklärt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) als Bauherrin der Kombilösung. Zu besagten Restarbeiten zählt das Ausbessern von Oberflächenfehlern im Beton des Rohbaus. Während ein Augenmerk weiter darauf ruht, das Grundwasser dauerhaft aus Haltestellen und Tunnelabschnitten herauszuhalten, werden Wasser- und Abwasseranschlüsse gefertigt.

In den letzten Zügen liegt der Rohbau auch im Bereich der Zugangsbauwerke auf dem Berliner Platz – Seitenwände und Brüstungen an den Fahrgastabgängen Waldhornstraße-Nord und Englerstraße werden noch betoniert. Anschluss finden soll auch der Nordkopf der Haltestelle Ettlinger Tor: Betonage steht nur noch an der Stirnwand gen Norden aus, dann folgen die Arbeiten an den Treppenabgängen, Zwischenebene und Innenwänden.

Nur rund 250 Meter weiter nördlich ist das Übergangsportal zwischen dem Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße und dem Halt Marktplatz ebenfalls schon hergestellt. Zurzeit erfolgt der Rückbau der für die Trompetenform aufwändig gestalteten Schalung. Entsprechend dem Geschehen unten, verändert sich der bereits reduzierte Baubetrieb oben: Klar sichtbares Zeichen ist die für gestern angesetzte Demontage eines Turmdrehkrans am Ettlinger Tor. Mittwoch sollten für Ausbaugewerke in der südlichen Lammstraße drei Container aufgestellt werden. Mit rund um die Uhr besetzter Sicherheitszen-trale und Sanitätseinheit.

Beim Umbau der Kriegsstraße ist die Betonage von Tunnelsohle und -wänden noch ein Schwerpunkt. Im Baufeld W 3 indes etwa laufen zwischen Lammstraße und Ettlinger Tor auf der Südseite Vorbereitungen zur Herstellung der während des Tunnelbaus gültigen Fahrbahn. Auf der Nordseite haben Montag die Arbeiten für die provisorische Fahrbahn begonnen. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe