Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. April 2018

Nachwuchskräfte: Verwaltung innovativ mitgestalten

BERUFSEINSTEIGER: Mit Bachelor-Abschluss unterstützen nun knapp zwei Dutzend neue Beschäftigte diverse Ämter. Personaldezernent Käuflein, mitten unter ihnen, freut das. Foto: Stadt Karlsruhe

BERUFSEINSTEIGER: Mit Bachelor-Abschluss unterstützen nun knapp zwei Dutzend neue Beschäftigte diverse Ämter. Personaldezernent Käuflein, mitten unter ihnen, freut das. Foto: Stadt Karlsruhe

 

Bürgermeister begrüßte und ermutigte neue Beschäftigte nach erfolgreichem Studium

Im Rahmen einer Ernennungsfeier begrüßte Bürgermeister und Personaldezernent Dr. Albert Käuflein jüngst 21 Nachwuchskräfte als neue Beschäftigte im gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadt Karlsruhe. Nach dreieinhalb Jahren Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung beginnt für die Bachelor of Arts – Public Management ein neuer Lebensabschnitt.

Käuflein beglückwünschte sie, ermutigte zugleich die jungen Frauen und Männer, die Verwaltung innovativ mitzugestalten, neue Ideen und erlerntes Wissen aktiv einzubringen. So ist es wechselseitig befruchtend, wenn Etablierte ihre Erfahrungen weitergeben, die Anfängerinnen und Anfänger wiederum teils neue Perspektiven und Ansätze ermöglichen können.

Die Stadt heißt dieses Jahr auch zwei der zehn insgesamt besten Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Kehl als neue Mitarbeiterinnen willkommen – Maike Doll und Lena Rück: „Nach unserer abwechslungsreichen Ausbildung können wir nun endlich ins Berufsleben starten. Wir sind gespannt, welche Herausforderungen auf uns warten und freuen uns, die Zukunft unserer Stadt aktiv mitzugestalten.“

Seit März unterstützen sie wie die 19 anderen Neuen viele Facetten des breiten Tätigkeitsfeldes der Stadt: etwa im Amt für Abfallwirtschaft, im Bauordnungsamt, in der Sozial- und Jugendbehörde. Dienstag zählten die beiden frischen Verwaltungskräfte zu gut 50 Frauen und Männern, die für ihren guten oder eben sehr guten Ausbildungsabschluss ausgezeichnet wurden (Bericht dazu folgt). -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe