Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Mai 2018

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: Flexibel bleiben für unsere Kinder

Karl-Heinz Jooß, FDP-Stadtrat

Karl-Heinz Jooß, FDP-Stadtrat

 

Die Stadtverwaltung Karlsruhe hat in den letzten Monaten vieles unternommen, um als Arbeitgeberin an Attraktivität hinzu zu gewinnen. Den Aspekt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf hatten die Planerinnen und Planer dabei stets im Blick.

Das derzeitige Angebot ist gut und auch in den meisten Bereichen bedarfsdeckend. Allerdings müssen wir immer wieder feststellen, dass es an flexiblen Angeboten mangelt. Gerade bei den Betriebskindergärten der Stadt überschreitet häufig die Arbeitszeit der Eltern die Öffnungszeiten. Wie viele Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat auch, so unterstützt auch die FDP die Forderung nach kostengünstiger Betreuung der Kinder.

Gleichermaßen möchten wir ausloten, welcher Service noch möglich ist; welche Formen der Flexibilisierung noch nicht ausgeschöpft sind und eventuell den Elternteilen mehr helfen würden. Die Verbesserung im Bereich der Betreuungsangebote kann der Stadt auch helfen, neue, junge, innovative Arbeitskräfte zu bekommen und zu binden. Wir wollen das familienfreundliche Karlsruhe fördern. Eine gesunde Mischung aus jungen Familien, Studierenden, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, sowie Seniorinnen und Senioren ist es, was den unabdingbaren Zusammenhalt einer Stadtgesellschaft ausmacht. Diesen zu bewahren, ist den Freien Demokraten ein Anliegen; die Kinderbetreuung ist hier ein Baustein.

Karl-Heinz Jooß
FDP-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe