Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Mai 2018

Stimmen aus dem Gemeinderat: GfK: Saubere Analyse gefordert

Friedemann Kalmbach, GfK-Stadtrat

Friedemann Kalmbach, GfK-Stadtrat

 

Ein weiter so kann es nicht geben!

Kostensteigerung bei der Kombilösung, beim Badischen Staatstheater sogar eine Verdoppelung bevor es losgeht, bei der Stadthalle, beim Wildparkstadion, und und…

Es scheint einfach der Wurm drin. Viele schütteln den Kopf und fragen sich, ob die Stadträte den Zahlen überhaupt noch glauben können, wenn Grundsatzbeschlüsse getroffen werden. Unter den Stadträten selbst ist der Unmut groß über die immer wieder neuen Beschlussrunden mit gestiegenen Kosten.

So können wir in Zukunft nicht mehr arbeiten. Wir von GfK fordern eine systematische Untersuchung der Großprojekte mit großen Kostensteigerungen. An welchen Stellen wurden die falschen Kosten ermittelt, wo entstanden Nachforderungen der Baufirmen, gibt es bei der Planung immer wieder die gleichen Fehler? Wir fordern eine saubere Analyse, um zukünftig die Fehler abzustellen. Wenn Fehler nicht einzugrenzen sind, muss eben zukünftig der Risikozuschlag entsprechen erhöht werden, um im Kostenrahmen zu bleiben.

Friedemann Kalmbach
GfK-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe