Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Pfennigbasar: Historisches Ereignis

Pfennigbasarleiterin Dr. Birgit Maczek (l.) und Präsidentin Annerose Lauterbacher verteilen ihren Rekorderlös. Foto: Fränkle

Pfennigbasarleiterin Dr. Birgit Maczek (l.) und Präsidentin Annerose Lauterbacher verteilen ihren Rekorderlös. Foto: Fränkle

 

Marke von 200.000 Euro geknackt

"Für uns ist der 8. Mai 2018 ein historisches Ereignis", war Präsidentin Annerose Lauterwasser stolz: "Nach dem bisher besten Ergebnis des Pfennigbasars können wir dieses Jahr 200.000 Euro ausschütten".

Nach Antrag beim Internationalen Frauenclub bekamen so 29 sozialen Organisationen in der Karlsburg Schecks für ihre Vorhaben. Vergeben haben die 300 Frauen jetzt 145.000 Euro und einen Nachschlag von weiteren 55.000 Euro zu Weihnachten angekündigt.

"Für dieses immense Engagement" zollte Bürgermeister Dr. Albert Käuflein "Dank und Anerkennung". In 50 Jahren habe der Club mit 4,4 Millionen Euro unzählige Projekte und Institutionen gefördert, die ohne diese Unterstützung nicht möglich gewesen wären. Und mit dem Austausch von 2700 deutschen und amerikanischen Studierenden zur Völkerverständigung beigetragen. Käuflein wies neben dem sozialen Aspekt dieses "unverzichtbaren Beitrags für unsere Stadtgesellschaft" und dem Einkaufserlebnis für die Schnäppchengemeinde auch auf die Wiederverwertung der gebrauchten Dinge hin.

Für die Empfänger dankte Prof. Dr. Peter Schmittenbecher von der Städtischen Kinderklinik, der für die Finanzierung zweier Operationen für Kinder aus Ländern ohne ausreichende Gesundheitsversorgung, mit Zuflucht im Friedensdorf International den höchsten Betrag bekam. Bedacht wurde auch der Verein Los Catacombos, der Kindern und Jugendlichen Musik- und Gesangsunterricht ermöglicht. Von dessen hohen Niveau konnte sich das Publikum am Abend gleich mehrfach überzeugen. -cal-

 

 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe