Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Juni 2018

Kultur: Mandala soll irritieren

DEUTLICHES ZEICHEN: Eva-Maria Lopez zeigt in Grötzingen ihr Land Art Projekt „I Never Promised You a Green Garden“. Foto: Fränkle

DEUTLICHES ZEICHEN: Eva-Maria Lopez zeigt in Grötzingen ihr Land Art Projekt „I Never Promised You a Green Garden“. Foto: Fränkle

 

Land-Art-Projekt von Eva-Maria Lopez gegen Herbizide

Das an der Grötzinger Eisenbahnstraße in den Rasen gebrannte Schaubild erinnert an ein Mandala. Doch die Ornamente, die in einem Kreis von zehn Metern Durchmesser Passanten am Fuße der Brücke für Radler und Fußgänger empfangen, haben mit Symbolen aus Buddhismus oder Hinduismus nur auf den ersten Blick etwas gemein.

Beim genaueren Hinsehen wird klar: Das von Eva-Maria Lopez geschaffene Werk beansprucht für sich keine magische oder religiöse Bedeutung, sondern trägt eine politische Botschaft. Die einzelnen Ornamente muten zunächst harmlos an, symbolisieren Blätter oder Knospen, haben aber eine dunkle Kehrseite. Die Künstlerin gestaltete sie nach Bildmarken der Herstellerfirmen von Herbiziden und gentechnisch manipuliertem Saatgut.

„I Never Promised You a Green Garden“ hat Lopez ihre Arbeit überschrieben. Sie wolle damit „die Ethik dieser Firmen hinterfragen“ und auf die Gefahren der „neuen grünen Welt“ aufmerksam machen, betonte sie am Sonntag bei der Eröffnung ihres Land-Art-Projekts. OB Dr. Frank Mentrup sprach von „einem deutlichen Zeichen“ und wünschte den „irritierenden Ornamenten reichlich Beachtung“.

Begleitend zur Land Art zeigt die Begegnungsstätte Grötzingen bis 8. Juli täglich von 10 bis 21 Uhr eine Ausstellung zu „I Never Promised You a Green Garden". -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe