Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juli 2018

Gemeinderat: Solarziegel für Strom und Wasser

Als „grundsätzlich perspektivisch denkbar“ beurteilt die Stadtverwaltung eine Anregung der KULT, künftig beim Um- und Neubau städtischer Gebäude den Einsatz von Solarmodulen – etwa Ziegel oder Platten – in Betracht zu ziehen.

Die Fraktion schlug in einem Antrag vor, „auch den Altbaubestand und auf den ersten Blick wenig geeignete Gebäude mit Ziegel- oder Schieferdach bei der Gewinnung von Strom und Warmwasser aus erneuerbaren Quellen“ einzubeziehen. Priorität haben bislang Photovoltaikanlagen als Kollektorfeld, zumeist auf Flachdächern. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe