Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juli 2018

Kultur: Marteria schwärmt

APPLAUS FÜR DAS FEST: Nichts trübte die Freude, selbst die drohenden Unwetter zogen haarscharf am Gelände vorbei. Foto: Bastian

APPLAUS FÜR DAS FEST: Nichts trübte die Freude, selbst die drohenden Unwetter zogen haarscharf am Gelände vorbei. Foto: Bastian

JIM KERR von den Simple Minds. Foto: Bastian

JIM KERR von den Simple Minds. Foto: Bastian

RAPPER MARTERIA elektrisierte. Foto: Bastian

RAPPER MARTERIA elektrisierte. Foto: Bastian

 

„Das Fest“ lockt 240.000 Gäste / Unwetter zieht vorbei

Peter Fox habe ihm bereits vom Auftritt in Karlsruhe als „das Krasseste“ vorgeschwärmt, das er je erlebt habe, aber eine solche Kulisse hatte Marteria trotzdem nicht erwartet. „Das Fest ist eines meiner Top-Drei Konzerte ever!“, legte sich der Rapper aus Rostock fest, nachdem er den Mount Klotz am Samstagabend elektrisiert hatte.

Nach drei Tagen ging das Open-Air am Sonntag mit den Simple Minds und einem großen Feuerwerk zu Ende. 240.000 Besucher kamen zum Festival mit Vor-Fest und India-Summer Days in die Günther-Klotz-Anlage und erlebten Theater, Kleinkunst, Akrobatik und Musik auf fünf Bühnen – zum Großteil kostenfrei. Allein am Wochenende waren es 196.000 Gäste, davon 123.000 im Hügelbereich.

Nach dem Regenguss am Samstag hatte die Fest-Familie tags darauf so richtig Glück; ein heftiges Unwetter zog haarscharf vorbei, tobte sich andernorts aus und verschonte das Gelände. Die Wetterkapriolen haben das Fest-Team ordentlich Nerven gekostet, ansonsten war Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Event GmbH, beeindruckt, „wie hier gemeinsam friedlich gefeiert wird“. Für den Rettungsdienst waren die Fest-Tage absolut entspannt, auch die Polizei war zufrieden, musste nur wenige Einsätze fahren. -maf-/-red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe