Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. Februar 2018

Naturschutzzentrum: Die Vielfalt der Natur erleben

ZUR WEICHHOLZAUE: Der Dschungel am Oberrhein ist das Ziel zahlreicher Exkursionen des Naturschutzzentrums. Foto: pr/NAZKA

ZUR WEICHHOLZAUE: Der Dschungel am Oberrhein ist das Ziel zahlreicher Exkursionen des Naturschutzzentrums. Foto: pr/NAZKA

 

Naturschutzzentrum Rappenwört legt Jahresprogramm vor / Wieder zahlreiche Ausstellungen und Exkursionen / Eigene Angebote für Kinder

Kompakt und übersichtlich zeigt sich das umgestaltete Jahresprogramm des Naturschutzzentrums Karlsruhe-Rappenwört (NAZKA). Aus der umfangreichen Broschüre „strickten“ die Macher einen handlicher Flyer, der die wichtigsten Veranstaltungen kurz vorstellt.

Umgestaltungen sind auch das Thema der Sommerausstellung „Metamorphosen - verschwunde- ne Körper“. Von Juni bis September zeigt das Naturschutzzentrum im Gebäude und auf dem Gelände großformatige Bilder mit Menschen die durch Körperbemalung in vielfältige Landschaften zu verschiedensten Jahreszeiten fotografisch und malerisch integriert wurden und nahezu in der Landschaft verschwinden. Auch die sonstigen Naturpädagogik- und Naturerlebnisangebote stehen 2018 ganz im Zeichen der Vielfalt. Im Frühjahr eröffnen mehrere Vogelstimmenwanderungen den Reigen der Führungen.

Es folgen reizvolle Touren zu den Frühjahrskräutern im Auenwald. Ein zweitägiges Seminar widmet sich den heimischen Fröschen, Kröten und Molchen – und bei einem Lichtfang werden die nachtaktiven Frühlingsfalter im Auenwald aufgespürt. Im Sommer stehen die Heuschrecken, Tagfalter, Kleinsäuger und die bunten Blütenpflanzen am Oberrhein im Mittelpunkt. Interessant ist auch ein botanischer Spaziergang durch die Karlsruher Innenstadt.

Den Arten des Jahres 2018 ist im Frühling eine weitere Sonderausstellung gewidmet. Im Winter beschließt „Ein bekannter Unbekannter: der Dachs“ das Ausstellungsjahr. Außerdem wird die Patenschaft Karlsruhes mit dem Nationalpark Schwarzwald durch eine gemeinsame Fortbildungsreihe für Lehrer – „Dschungel in Karlsruhe und Wildnis im Schwarzwald“ – weiter vertieft. Eine lyrische Wanderung mit S.F. Ahrens im Nationalpark Schwarzwald führt die neue Reihe gemeinsamer literarischer Veranstaltungen fort.

Vielfältig ist auch das Angebot für Kinder. Vier- bis Sechsjährige lernen bei den Auenzwergen mit Spiel und Spaß die Tiere und Pflanzen des Rheinwalds kennen. Größere Kinder von sieben bis zehn Jahren erforschen bei den Naturspürnasen die Rappenwörter Insel. Emsige Spürnasen bekommen für die regelmäßige Teilnahme einen Naturforscher-Preis. Die Vielfalt an Ferienangeboten reicht vom Schnitzen an Ostern über Auenwaldabenteuer im Sommer bis zu Naturkünstlertagen im Herbst. Ein Highlight im Angebot ist das FamilienCamp mit Lagerfeuer und Übernachtung zum Ende der Sommerferien.

Das Jahresprogramm 2018 liegt in den Rathäusern, Bibliotheken und Stadtinformationen aus und kann kostenlos mitgenommen werden. Im Internet können sämtliche Veranstaltungen unter www.nazka.de abgerufen werden. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe