Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Januar 2019

Mietspiegel: Karlsruher Mieten im Vergleich

TRANSPARENZ über Wohnkosten in Karlsruher Mietshäusern soll der nun verfügbare, neue Mietspiegel schaffen. Foto: Fränkle

TRANSPARENZ über Wohnkosten in Karlsruher Mietshäusern soll der nun verfügbare, neue Mietspiegel schaffen. Foto: Fränkle

 

Der Mietspiegel ist als Download oder Broschüre für sieben Euro zu haben

Der Mietspiegel 2019 ist ab 2. Januar als Broschüre erhältlich und online abrufbar. Die Auswertung gilt für 2019 und 2020 und wurde vom Gemeinderat Ende November einstimmig als qualifizierter Mietspiegel anerkannt.

Er gibt Aufschluss über die ortsübliche Vergleichsmiete für nicht preisgebundene Wohnungen in Karlsruhe und trägt dazu bei, Mietstreitigkeiten zu versachlichen und gerichtliche Auseinandersetzungen zwischen den Mietparteien zu vermeiden.
Das Plenum hatte im Zuge der Haushaltsberatungen beschlossen, den Mietspiegel künftig online kostenlos zur Verfügung zu stellen. Der Download findet sich auf der städtischen Webseite unter „statistik.karlsruhe.de“. Die Druckversion gibt es für eine Schutzgebühr von sieben Euro beim Amt für Stadtentwicklung (Barzahlung).

Öffnungszeiten der Dienststelle in der Zähringerstraße 61 (Zimmer E26) sind montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr. Auch beim Liegenschaftsamt (Lammstraße 7a, Zimmer E427) kann man den Spiegel zu den gleichen Zeiten (zusätzlich donnerstags bis 17 Uhr) erwerben. Gleiches gilt zu den üblichen Öffnungszeiten für das Stadtamt Durlach sowie die Ortsverwaltungen. Bei den Interessenverbänden Haus & Grund Karlsruhe und Mieterverein Karlsruhe erhalten ihn Mitglieder.

Schriftlich können alle den Mietspiegel gegen Rechnung beim Amt für Stadtentwicklung, Statistikstelle, 76124 Karlsruhe, bestellen, hier fallen zusätzlich 1,60 Euro Versandkosten an. Oder man bestellt und bezahlt die Print-Ausgabe online. Als Bezahlarten werden Giropay, das Lastschriftverfahren sowie PayPal angeboten. Das Bestellformular kann auf „www.karlsruhe.de“ im Bereich Bürgerdienste unter der Rubrik Wohnen oder über „statistik.karlsruhe.de“ aufgerufen werden. Der Versand erfolgt per Post mit beiliegender Rechnung.

Ältere Versionen des Mietspiegels sind weiterhin als Print-Ausgabe erhältlich. Für Fragen und Auskünfte (keine Rechtsberatung) steht die Statistikstelle zur Verfügung (Telefon: 133-1232, E-Mail: statistik@karlsruhe.de). Erarbeitet hat die Stadt das Werk in enger Zusammenarbeit mit Haus & Grund Karlsruhe, Mieterverein Karlsruhe, dem Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen (vbw), den Karlsruher Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften sowie der Geschäftsstelle des Karlsruher Gutachterausschusses und dem Fachbereich Immobilienwirtschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe