Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. März 2019

Auszeichnung: Erneut Energy Award für Karlsruhe

ERNEUTE Auszeichnung: Bürgermeisterin Bettina Lisbach mit Landesumweltminister Franz Untersteller (links im Bild). Foto: PR

ERNEUTE Auszeichnung: Bürgermeisterin Bettina Lisbach mit Landesumweltminister Franz Untersteller (links im Bild). Foto: PR

 

Das Landesministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat die Stadt Karlsruhe unter insgesamt 37 Kommunen und Landkreisen mit dem European Energy Award ausgezeichnet.

"Wir können uns im Klimaschutz trotzdem nicht zurücklehnen, sondern müssen auch in Karlsruhe weitere Schritte für eine deutliche Senkung der CO2-Emissionen angehen“, so Bürgermeisterin Bettina Lisbach bei der Preisübergabe. Besonders hervorgehoben wurde die gelungene Öffentlichkeitsarbeit in Karlsruhe. Hier verwies Lisbach beispielhaft auf die laufenden "Anpackerprojekte" im Rahmen der Initiative "Meine Grüne Stadt". Der European Energy Award (eea) ist ein europäisches Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren.

Klimaschutzaktivitäten der Kommune werden in sechs Handlungsfeldern bewertet und regelmäßig überprüft. Werden 50 Prozent der möglichen Punkte erreicht, erhalten die Bewerber den European Energy Award. Werden 75 Prozent der maximal möglichen Punkte erreicht, erfolgt nach Bestätigung durch einen internationalen Auditor die Auszeichnung in Gold. Karlsruhe beteiligt sich seit 2008 an dem System und erhielt erstmals 2010 die Auszeichnung. Im Frühjahr 2018 erfolgte die alle vier Jahre erforderliche Re-Zertifizierung mit einem Gesamtergebnis von 75 Prozent. Kernelement des Programms ist die Abwärmekooperation der Stadtwerke mit der Mineralölraffinerie MiRO.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe