Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. März 2019

Fastnacht: Mentrup hat Schlüssel von den Narren zurück

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Eine Liebeserklärung an Karlsruhe beendete am Fastnachtdienstag vor dem Umzug die Regentschaft der Narren im Karlsruher Rathaus.

Markus Künstler, Präsident der Karnevalsgesellschaft Humoristika, hat die Liebe zu seiner Heimatstadt unter dem Titel „Du bisch Karlsruh“ in Liedform gefasst. Und dabei zu wissen gegeben, dass die Stadt Oberbürgermeister und dem lieben Gott gelungen sei. Was OB Dr. Frank Mentrup ganz besonders gut gefiel. Mentrup nannte den Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) „frisch und munter“, obwohl er bereits 66 Jahre alt sei. „Heute˜ ist Zahltag, Ihr lieben Narren“, schimpfte er auf die Fastnachter, die ja offenbar “garnix“ hinbekommen hätten. Das Chaos sei ja noch größer geworden: Gehwegparken, Stadthallendesaster, halbes Stadiondach nannte er als Beispiele närrischen Treibens.

FKF-Präsident Michael Obert erwiderte, dass die Narren auf Mentrups Schreibtisch aufgeräumt und die Akten nach närrischen Aspekten geordnet hätten. Was sie nicht für fastnachtlich hielten, sei in den Schredder gewandert. Die Ergebnisse könne Mentrup beim Umzug als Konfetti werfen. Tänze von Garden und Mariechen bereicherten den Empfang, der einst eingeführt wurde, um auswärtige Umzugsgäste zu begrüßen. Maier versprach, sich wieder dafür einzusetzen. Und gab nach gereimten Worten und Künstlers Lied den Schlüssel zurück - bis er ihn am 11.11. wieder erobert. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe