Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. März 2019

Naturschutzzentrum: Schnell Wissen gezeigt

BEI DER ARTEN-AUSSTELLUNG im Naturschutzzentrum waren neben Geschäftsführer Wolf und BM Lisbach Kinder sehr engagiert. Foto: Fränkle

BEI DER ARTEN-AUSSTELLUNG im Naturschutzzentrum waren neben Geschäftsführer Wolf und BM Lisbach Kinder sehr engagiert. Foto: Fränkle

 

Naturschutzzentrum würdigt Ulme, Lerche und mehr

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 a der Grundschule Daxlanden waren richtig fit. Beim Quiz zu Eigenschaften der Arten des Jahres, die am Oberrhein anzutreffen sind, wussten sie zu allen Fragen blitzschnell Antworten – und lagen kaum je falsch.

Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach, Stiftungsratsvorsitzende des Naturschutzzentrums, eröffnete die dortige Ausstellung „Feldlerche und Flatter-Ulme: Arten 2019“, stellte die Fragen – und staunte froh. Eigenes Wissen konnte sie auch einstreuen, während der Geschäftsführer der Rappenwörter Einrichtung, Andreas Wolf, bei jeder richtigen Antwort einen roten Punkt auf das die jeweilige Art zeigende Plakat klebte. Drei Punkte pro Lebewesen bescherten eine Überraschung – von den Kindern: Die Mädchen und Jungen um Lehrerin Juliane Hauke hatten zu jeder Art ein Gedicht auswendig gelernt, um dies dann auch vorzutragen.

Der Vorsitzende der mitveranstaltenden Ortsgruppe des Naturschutzbundes, Artur Bossert, erzählte ihnen indes Wissenswertes über die Feldlerche. Früher auch Himmelsvogel genannt, kann der Vogel des Jahres bis zu 200 Meter hoch fliegen; dazu singt er unentwegt. Bald ist das kleine Tier nicht mehr zu sehen, aber noch deutlich zu hören. Gesichert ist seine Melodie längst nicht mehr, denn wegen intensiv betriebener Landwirtschaft hat der unscheinbare Bodenbrüter, ohnehin Beute zahlreicher natürlicher Feinde, nicht mehr viele Gelegenheiten, seine Gelege auszubrüten. Neben Feldlerche und Flatter-Ulme zeigt die Ausstellung noch bis zum 23. Juni auch fünf weitere Arten des Jahres, die im Raum Karlsruhe vorkommen. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe