Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. April 2019

Gemeinderat: Zu Nahverkehrsknoten

Park-and-Ride auch für das Bike / Innenstadt entlasten

Mit dem Thema Park-and-bike- Parkhäuser in Verbindung mit ÖPNV-Knoten an zentralen Ein- und Ausfallstraßen wird sich der Planungsausschuss vertieft auseinandersetzen. Darauf verständigte sich der Gemeinderat, nachdem die SPD-Fraktion eine Prüfung dieser Umsteigestellen beantragt hatte, um den innerstädtischen Verkehr zu reduzieren.

„Die Sichtbarkeit und Qualität ist für solche Angebote von großer Bedeutung“, betonte Dr. Raphael Fechler (SPD)  und plädierte dafür, ein mit der Stadt Wörth abgestimmtes Konzept auf den Weg zu bringen. Jan Döring (CDU) fand den Antrag gut, sah aber Probleme bei der Suche nach geeigneten Flächen im städtischen Besitz. Gute Ansätze für multimodale Umsteigpunkte liefere das Projekt regiomove.

„Es kann mit bestimmten Zutaten gelingen“, gehört für Tim Wirth (GRÜNE) dazu, das Stadtzentrum für den motorisierten Verkehr uninteressant zu machen. Die Situation am Rheinübergang biete eine Chance, etwas modellhaft weiterzuentwickeln. Uwe Lancier (KULT) war mit den von der Verwaltung angeführten Fördermaßnahmen für eine nachhaltige Mobilität „leidlich zufrieden“, bemängelte fehlende Geschwindigkeit beim Mobilitätswandel. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe