Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Mai 2019

Gemeinderat: Allgemeines Grün ist noch schwierig

Geeignete Orte für Ampel-Regelschaltungen mit Allgemein-Grün für Fußgänger in der City soll der Planungsausschuss debattieren.

Eine generelle Regelung für alle Ampeln hält OB Dr. Frank Mentrup in Karlsruhes derzeitiger Baustellensituation nicht für möglich, allenfalls das Ausprobieren einzelner Orte. Im Übrigen könnten auch Bedarfsampeln Fußgängern schnelles Grün liefern. Uwe Lancier begründete den KULT-Antrag mit einem attraktiveren Fuß- und Radverkehr bei nachlassendem Verkehr, indem etwa in ruhigen Zeiten rote  Ampelphasen wegfielen.

Auf die Verwaltungsantwort, nach der solche Grünphasen insgesamt zu längeren Wartezeiten führten, verwies Dr. Thomas Müller (CDU). „Die Grundidee gut“ fanden Dr. Raphael Fechler (SPD) und Tim Wirth (GRÜNE), die Ausführung aber schwierig. Sie wollen an einer geeigneten Kreuzung einen Modellversuch. Karl-Heinz Jooß (FDP) sah die Lösung in  Bedarfsampeln und Induktionsschleifen für Autofahrer, um Wartezeiten zu verkürzen.  Johannes Honné (GRÜNE) sprach von einem Missverständnis, Allgemein-Grün sei nur in Nebenzeiten, nicht aber in der Rush-Hour zu realisieren.  -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe