Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Mai 2019

Stadtwerke: Förderung von Vereinsprojekten

AUSGEZEICHNET: Die Preisträger der Plätze eins bis drei mit Erster Bürgermeisterin Luczak-Schwarz und Stadtwerke-Geschäftsführer Homann. Foto: Stadtwerke

AUSGEZEICHNET: Die Preisträger der Plätze eins bis drei mit Erster Bürgermeisterin Luczak-Schwarz und Stadtwerke-Geschäftsführer Homann. Foto: Stadtwerke

 

Publikumswahl per Klicks / Sonderpreise für besonders Soziale und Nachhaltige

Viele glückliche Gesichter gab es jüngst bei der Preisverleihung zur erstmals so breit angelegten Vereinsaktion der Stadtwerke. Im Januar gestartet, verhalf diese nun mehr als 20 Karlsruher Vereinen zu einem Projektzuschuss von bis zu 2500 Euro.

Die Bevölkerung hatte über die Platzierung und so abgestimmt, wer wie zum Zuge kommt. Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz nannte die Aktion „eine rundum gelungene Sache“. Ferner betonte sie: „Ein großer Gewinn für alle ist es, zu sehen, wie groß die Vielfalt der Vereine ist, und wie fördernswert sie sind.“ Weit „über unsere klassische Versorgerrolle hinaus“ unterstützten die Stadtwerke „schon lange das kulturelle Leben, das soziale Miteinander und den Sport im Amateurbereich“, machte der Vorsitzende der Stadtwerke-Geschäftsführung, Michael Homann, deutlich.

Bewerben konnten sich alle gemeinnützig anerkannten Vereine, Organisationen und Institutionen aus Stadt und Kreis mit Ihren Projekten; 279 nahmen teil, präsentierten sich auf vereine.stadtwerke-karlsruhe.de. Rund 2,1 Millionen Besucher und 361875 Stimmen unterstreichen das große Interesse. Die 20 Bewerber mit den meisten Stimmen machten im finalen Publikums-Voting den Kampf um die besten Plätze unter sich aus. Per E-Mail-Verifizierung konnten Sympathisanten ihrem Favoriten täglich ihre Stimme zukommen lassen. Auf Rang eins landete der Pfadfinder-Stamm Fidelitas FeG Karlsruhe. Der Spitzengewinn von 2.500 Euro soll in den Kauf eines Bauwagens für die Lagerung wichtiger Materialien fließen. Platz zwei ging an die Golden Paws Cheerleader Karlsruhe, die in Kostüme und die Teilnahme an der Elite Championship investieren. Dritte wurde die Handballabteilung der Turnerschaft Durlach. Der Verein legt einen vereinseigenen Beach-Handballplatz an.

Zudem hatten die Stadtwerke je 1000 Euro für drei Vereine mit besonders nachhaltigen oder sozialen Projekten ausgelobt. Die Sonderpreise einer Jury gingen an den Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn, den Karlsruher Kindertisch und den Verein zum Schutz misshandelter Frauen und deren Kinder. Den Facebook-Sonderpreis bekam der Tierschutzverein Karlsruhe und Umgebung, der das Finale nur knapp verfehlte. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe